| 00.00 Uhr

Lokalsport
SFB gegen 04/19: Die Angst vor dem Keller

Lokalsport: SFB gegen 04/19: Die Angst vor dem Keller
Antreiber: Ivan Pusic (Foto), der sich mit Hayreddin Maslar das Kapitänsamt teilt, will Baumberg zu einem Sieg über Ratingen führen. FOTO: Ralph Matzerath (ARCHIV)
Monheim/Ratingen. Die beiden Fußball-Oberligisten treffen sich morgen zu einem Duell, das für den weiteren Saisonverlauf sehr wichtig werden dürfte. Von André Schahdi und Michael Deutzmann

Es prallen Gegensätze aufeinander. Der eine will weiter nach oben und den Trend fortsetzen. Der andere will den Trend bremsen und nicht weiter abrutschen. Damit stehen zwei Dinge fest für das Duell in der Fußball-Oberliga morgen (16 Uhr, Sandstraße) zwischen den Sportfreunden Baumberg (SFB) und dem Kreis-Rivalen Ratingen 04/19. Erstens: Beide werden sich nichts schenken. Zweitens: Wer verliert, hat ein größeres Problem und bleibt im Abstiegskampf hängen - oder steckt dann erst richtig drin. Baumbergs Position auf Rang acht bei 13 Zählern sieht nur ein bisschen besser aus als die von 04/19, das als Elfter bei elf Zählern steht. Auf Rang 15, der am Ende der Saison als erste Position den Abstieg bedeutet, ist der Cronenberger SC mit zehn Punkten nur einen Wimpernschlag weit weg.

Torjäger: Auf Spieler wie Stürmer Marvin Ellmann wird es für 04/19 in Baumberg ankommen - er will endlich seinen Wert für das Team beweisen. FOTO: ABZ/AR

SFB-Trainer Salah El Halimi beschreibt es drastisch: "Ich glaube, meine Mannschaft steht auf Sado-Maso." Damit bescheinigt er den Sportfreunden einen Hang dazu, sich selbst zu quälen - wie beim 1:2 gegen SW Essen, beim 2:5 in Schonnebeck oder gerade am Dienstagabend beim 1:2 in Cronenberg. Baumberg nutzte seine Chancen nicht und streute defensiv regelmäßig Fehler ein. Der SFB-Coach hofft auf Besserung und erwartet gegen Ratingen eine enge Partie. Auf jeden Fall hat er Respekt: "Das ist eine Mannschaft, die Fußball spielen will. Gleichzeitig kann sie kämpfen und beißen, weil sie ja seit Wochen Abstiegskampf spielt."

Genervt von der Niederlage in Cronenberg ist die gesamte Mannschaft. "Eigentlich bin ich mit unserer Leistung ganz zufrieden", sagt Kapitän Ivan Pusic, "aber es ist sehr ärgerlich, wenn du so verlierst. Auf der anderen Seite ist es unsere eigene Schuld. Wir müssen einfach unsere Chancen besser nutzen", findet der 31-Jährige, dessen Freistoß zum 1:1 in Cronenberg eine echte Augenweide war. Trotzdem hätte er den tollen Treffer gerne für drei Punkte eingetauscht. "In meinem Alter muss ich nicht mehr zählen, wie viele Tore ich schieße", betont Pusic, der einen Tipp fürs Heimspiel gegen Ratingen wagt: "2:0 für Baumberg."

Ratingens Trainer Karl Weiß war am Dienstag selbst in Cronenberg vor Ort, um sich den kommenden Gegner anzuschauen. Was er sah, hat ihn trotz der Niederlage durchaus beeindruckt. "Letztlich ist Baumberg an der mangelhaften Chancenverwertung gescheitert. Das ist eine eingespielte Mannschaft mit großer Qualität", meint der 04/19-Coach, "allerdings habe ich durchaus auch ein paar Schwachstellen gesehen. Es ist jetzt an uns, diese auszunutzen, damit wir punkten."

Die Cronenberger Taktik, das eigene Tor zu vernageln, will Weiß auf keinen Fall kopieren: "Wir fahren da hin, um Fußball zu spielen, wir werden was riskieren. Wer uns kennt, weiß: Hinten reinstellen, das ist nicht unser Ding." Weiß wird im Vergleich zum letzten Spiel gegen den FC Kray auf ein paar Positionen wechseln. "Wir brauchen weiterhin mehr Sicherheit bei eigenem Ballbesitz. Wir haben gerade im Aufbau zu oft den Ball verloren und sind dann in Schwierigkeiten geraten", meint der Coach, "aber trotzdem haben auch wir eine gute Qualität in der Mannschaft. Ich erwarte ein Duell auf Augenhöhe.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SFB gegen 04/19: Die Angst vor dem Keller


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.