| 00.00 Uhr

Lokalsport
SG Langenfeld: Die Euphorie ist riesig

Langenfeld. Rund 150 Dauerkarten hat der Neu-Drittligist bereits für die kommende Handball-Saison abgesetzt. Von Fabian Schmitt

Dennis Werkmeister macht derzeit einen sehr entspannten Eindruck. Der Trainer des Handball-Drittligisten SG Langenfeld (SGL) nimmt mit Freude zur Kenntnis, dass alle Spieler in den ersten drei Vorbereitungswochen auf die neue Spielzeit 2016/2017 sehr engagiert auftraten. Der Aufsteiger trainiert vier bis fünf Mal pro Woche, um für die anstehenden Herausforderungen gerüstet zu sein. Weil nur wenige Akteure im Urlaub weilen, kann Werkmeister auf den Großteil seines Kaders zurückgreifen. Und wenn mal einige Spieler verhindert sind, greift der Coach gerne auf die Verbandsliga-Mannschaft zurück.

"Die Vorbereitung war bisher schon effektiv und es waren einige harte Einheiten dabei", unterstreicht Werkmeister. Die Langenfelder müssen ihre erste Pflichtaufgabe der neuen Serie am 27. August im DHB-Pokal lösen, der in der ersten Runde mit Vierer-Turnieren startet. Dann treffen sie im Halbfinale auf den gastgebenden Zweitligisten TuSEM Essen. Im anderen Semifinale treffen der Erstligist SC DHfK Leipzig und der Drittligist SV Anhalt-Bernburg aufeinander.

Da der Saison-Auftakt in der neuen Spielklasse erst in rund sieben Wochen stattfindet, liegt momentan der Trainingsschwerpunkt auf den Bereichen Ausdauer und Kraft. Die spielerische Komponente wird erst später in den Fokus geraten. "Ich bin guter Dinge. Die Jungs machen super mit", stellt der Coach fest.

Um für Abwechslung zu sorgen, spielten die Handballer bereits Cageball und absolvierten ein Bootcamp im Langenfelder Freizeitpark. Dabei mussten die Langenfelder acht verschiedene Stationen bewältigen. Darüber hinaus absolvierten sie zuletzt ein Aquagymnastik-Training im Hallenbad. Werkmeister: "Es ist ein abwechslungsreiches Programm, das aber trotzdem effektiv ist." Gestern sollte eigentlich das Testspiel gegen den Regionallisten TuS 82 Opladen folgen, doch es wurde abgesagt, weil die Teams sich lieber vor dem Fernseher das Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft zwischen Frankreich und Deutschland anschauen.

Derweil freuen sich auch die Fans der Langenfelder riesig auf die erste Saison in der 3. Liga, denn sie haben bereits rund 150 Dauerkarten gekauft. "Der Andrang ist extrem groß", betont Werkmeister. "Das macht uns allen natürlich extrem viel Spaß. Die Bude wird immer voll werden und am Ende der letzten Saison waren ja schon immer sehr viele Leute da. Jetzt werden sogar teilweise Schals und Trikots von uns verkauft." Der entspannte Coach will seine Mannschaft weiterhin optimal auf die großen Herausforderungen der ersten Saison in der 3. Liga vorbereiten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SG Langenfeld: Die Euphorie ist riesig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.