| 00.00 Uhr

Handball
SGL-Handballer schuften für die Dritte Liga

Langenfeld. Momentan bereiten sich die Handballer der SG Langenfeld intensiv auf ihre erste Saison in der Dritten Liga vor, die mit dem Gastspiel am 3. September (19.30 Uhr) beim amtierenden Meister Leichlinger TV beginnt. Im ersten Heimspiel empfängt die Mannschaft von Dennis Werkmeister am 10. September (17.30 Uhr) die HSG Krefeld in der Halle des Konrad-Adenauer-Gymnasiums an der Lindberghstraße.

Bereits am 27. August muss die SGL aber ihre erste Pflichtaufgabe lösen, weil sie dann in der ersten Runde des DHB-Pokals beim Zweitligisten TuSEM Essen antritt. Natürlich sind die Langenfelder heiß auf diesen Auftakt - und sie geben in der Vorbereitung alles. "Ich bin guter Dinge. Die Jungs machen super mit", betont SGL-Coach Dennis Werkmeister, der vor dem Start noch einige Testspiele eingeplant hat.

Momentan bestreiten die Langenfelder ein Trainingslager und am Mittwoch (16 Uhr, Halle Konrad- Adenauer-Gymnasium) treten sie gegen den frisch gebackenen Nordrheinligisten Bergischen Panther an. In der vergangenen Saison lieferten sich die SGL und die Panther phasenweise noch einen harten Kampf um die Meisterschaft in der Oberliga - jetzt kommt es im Freundschaftsspiel zu einer Neuauflage des prestigeträchtigen Duells.

Am 21. Juli (20.30 Uhr, Halle Konrad-Adenauer-Gymnasium) empfangen die Langenfelder den Westfalen-Oberligisten HSG Gevelsberg-Silschede. Dann folgt vom 30. bis zum 31. Juli ein Vorbereitungsturnier beim Ligakonkurrenten SG Ratingen. Anschließend spielt Werkmeisters Team am 4. August (20.30 Uhr, Halle Konrad-Adenauer-Gymnasium) gegen den TV Weiden (Nordrheinliga) und am 18. August (20.30 Uhr, Halle Konrad-Adenauer-Gymnasium) gegen den Ligakonkurrenten VfL Gummersbach II. Langeweile dürfte bei den Langenfelder Handballern in den nächsten Wochen also nicht aufkommen.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: SGL-Handballer schuften für die Dritte Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.