| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sieben Stück: Baumberger Fabrik produziert auf höchstem Niveau

Lokalsport: Sieben Stück: Baumberger Fabrik produziert auf höchstem Niveau
Fang mich doch: Not-Aushilfs-Linksverteidiger Nils Esslinger (vorne) steuerte in der Endphase zwei Treffer für Baumberg bei. FOTO: Ralph Matzerath (ARCHIV)
Monheim. Der Fußball-Landesligist untermauerte durch den 7:2-Sieg in Niederwenigern die Tabellenführung. Trainer Salah El Halimi bescheinigte seiner Mannschaft eine insgesamt überzeugende Vorstellung. Von Michael Deutzmann

Der Zug fährt momentan an allen Haltstellen vorbei. Und die Sportfreunde Baumberg (SFB) haben offensichtlich vor, sich auf längere Zeit an der Tabellenspitze der Fußball-Landesliga festzusetzen. In der Partie bei SF Niederwenigern aus dem Tabellenkeller machte sich der Spitzenreiter zwar hier und da selbst das Leben ein bisschen schwer, bot aber insgesamt eine überzeugende Leistung und setzte sich mit 7:2 (3:2) durch. "Das haben die Jungs gut gemacht", urteilte Trainer Salah El Halimi, "als es drauf ankam, haben sie sich entschieden, wieder etwas draufzulegen."

Durch Ludwig Kofo Asenso (4.) und Louis Klotz (16.) hätten die Sportfreunde bereits die Führung erzielen können, ehe sie sich einen Konter der Hausherren zum 0:1 einfingen (26.). Doch besonders unruhig mussten die Gäste nicht werden, denn im Gegenzug bediente Ali Daour präzise den Baumberger Top-Angreifer Miguel Lopez Torres - 1:1 (27.). Kurz darauf verzichtete der gefoulte Stürmer im Strafraum auf den üblichen Sturz und suchte lieber den Abschluss - der ihm nicht perfekt gelang (31.). Nur 120 Sekunden darauf gab es aber nach dem Foul an Ivan Pusic einen Strafstoß, den Kosi Saka sicher zum 3:1 nutzte (33.).

"Niederwenigern hat nicht aufgesteckt und viel über den Kampf gemacht", fand El Halimi, der kurz vor der Pause in der Innenverteidigung ein Missverständnis zwischen Kofo Asenso und Daniel Rey Alonso sah. Die Gastgeber verkürzten auf 2:3 (42.) und schienen zusammen mit einer guten Gelegenheit kurz nach dem Wechsel (48.) plötzlich noch gefährlich werden zu können.

Dazu kam es nicht mehr, weil der Unparteiische nach einem Foul an Lopez Torres erstens einen Strafstoß r gab und zweitens einen Spieler der Hausherren mit der Gelb-Roten Karte vom Platz stellte. Mit dem Elfmeter von Louis Klotz zum 4:2 (58.) und dem 5:2 (65./Vorlage Pusic) durch Lopez Torres bogen die Baumberger endgültig auf den Weg zum Erfolg ein. Kleinere Restzweifel beseitigte Torhüter Asterios Karagiannis, als er den von Wiren Bhaskar verursachten Elfmeter für Niederwenigern stark abwehrte (74.).

Die Schluss-Viertelstunde brachte vor allem den nächsten Beweis dafür, dass bei Baumberg momentan fast alle Puzzleteile an den richtigen Platz fallen. El Halimi hatte Kofo Asenso vom Platz genommen, weil dem Innenverteidiger die Gelb-Rote Karte drohte (63.). Dafür rückte Kosi Saka, die Aushilfe auf der verwaisten Position des linken Verteidigers, nach innen. Ins Spiel kam Nils Esslinger, der durch eine heftige Erkältung nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war. Ergebnis: Esslinger erzielte nach der Vorarbeit von Ali Daour das 6:2 (75.) und kurz darauf das 7:2 (80.). Diesmal verwertete er das Zuspiel von Pusic mit einem Kopfball in den Winkel. So konnte der Zug der Sportfreunde weiter an allen Haltestellen vorbeifahren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sieben Stück: Baumberger Fabrik produziert auf höchstem Niveau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.