| 00.00 Uhr

Lokalsport
Skaterhockey: Devils bleiben weiter sieglos

Langenfeld. Bei den SG Langenfeld Devils läuft es in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Nord nicht rund, denn auch im fünften Anlauf verpasste das Team von Trainer Thomas Schütt den ersten Saisonsieg. Nach dem 6:9 (1:1, 1:5, 4:3) gegen die Miners Oberhausen belegen die Devils mit null Punkten und 31:49 Treffern den vorletzten Rang. "Trotzdem muss man festhalten, dass man gegen Krefeld und Oberhausen verlieren kann. Die Niederlagen gegen Sauerland taten aber weh", sagte Trainer Schütt, dessen Mannschaft vorher jeweils zweimal gegen den Crefel-der SC (6:11, 5:10) und die Sauerland Steel Bulls (7:10, 7:9) verloren hatte.

Die Gastgeber traten personell deutlich geschwächt an, weil sie auf Vize-Kapitän Tommi Melkko (private Gründe), Henrik Hermes (Verletzung) und Constantin Uhl (Junioren-Nationalmannschaft) verzichten mussten. Im ersten Drittel erzielte Oberhausen die 1:0-Führung (3.), bevor die Devils durch Moritz Matzkies zum 1:1 (16.) ausglichen. Anschließend gerieten die Langenfelder im zweiten Drittel klar in Rückstand (2:6), weil sie zu viele Strafzeiten verursachten. Schütt: "Wir konnten uns nicht auf die Linie der beiden Schiedsrichter einstellen." Die Gäste nutzten dabei ihre Überzahl geschickt aus und antworteten auf das 2:1 (22.) von Matzkies sehr klar - 2:2 (23.), 2:3 (31.), 2:4 (33.), 2:5 (34.), 2:6 (37.).

Im letzten Abschnitt kassierten die Devils das 2:7 (42.), bevor Henk Ginsberg auf 3:7 (48.) verkürzte. Nach Oberhausens 8:3 (48.) trafen Victor Uhl (50./58.) und Felix Seybold (57.) dreimal zum 6:8-Anschluss, bevor die Gäste mit dem 9:6 (59.) die Entscheidung schafften. "Die Niederlage geht nicht in Ordnung", urteilte Schütt, "wir waren auf jeden Fall ganz klar die dominierende Mannschaft, als wir genauso viele Spieler wie der Gegner auf dem Spielfeld hatten." Trotzdem standen die Devils am Ende zum fünften Mal in Folge mit leeren Händen da.

Bis zur nächsten Aufgabe bleiben Langenfeld nun fast vier Wochen zur Vorbereitung. Am 22. Mai (18 Uhr) geht es in Oberhausen erneut gegen die Miners, die mit vier Zählern aktuell nur Fünfter sind - aber auch erst zwei Spiele hinter sich haben (zwei Erfolge).

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Skaterhockey: Devils bleiben weiter sieglos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.