| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spitzenreiter Monheim bleibt souverän

Langenfeld/Monheim. Der weiterhin ungeschlagene Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga entschied das Derby beim SC Reusrath insgesamt verdient mit 3:0 für sich und steuert einsam dem Aufstieg entgegen. Eray Bastas überzeugte als Doppel-Torschütze. Von Moritz Löhr

Die Bilanz bleibt makellos und der Fußball-Bezirksligist FC Monheim (FCM) hat die Spiele vor der Winterpause ohne Niederlage abgeschlossen. Im Derby beim SC Reusrath fuhr der souveräne Tabellenführer mit dem 3:0 (1:0) bereits seinen 15. Sieg im 17. Einsatz ein. "Wir sind mit unserer Hinrunde total zufrieden", sagt FCM-Coach Dennis Ruess, für dessen Team in Reusrath bereits die Rückrunde begann. Das Urteil ist bei 47 Punkten und zehn Zählern Vorsprung auf den Tabellenzweiten Dabringhausen nachvollziehbar. Wenn die Form des FCM so gut bleibt, ist Monheim auf dem direkten Weg in die Landesliga.

Der SC Reusrath findet sich nach einer durchwachsenen Hinserie auf dem zehnten Rang (20 Punkte) im Niemandsland der Tabelle wieder. Nach unten hat das Team von Coach Ralf Dietrich ein Polster von sieben Punkten, zur erweiterten Spitzengruppe der Bezirksliga fehlen rund zehn Punkte.

Die Zuschauer in Langenfeld sahen im ersten Abschnitt eine optische Überlegenheit der Gäste, die jedoch ungewohnte Schwächen im Pass-Spiel zeigten. "Wir waren nicht entschlossen genug", fand Ruess, dessen Team nach einer Ecke durch das Eigentor des Reusrather Kapitäns Martin Steinhäuser dennoch mit 1:0 in Führung ging (39.). Matteo Agrusa hätte das Ergebnis für den FCM nach einem sehenswerten Spielzug ausbauen müssen (41.) und Reusrath nach einer harten Grätsche von Alexander Karachristos gern einen Elfmeter gehabt (43.). Aus Sicht von Ruess war das Einsteigen zwar hart, aber durch das Treffen des Balles in Ordnung.

Nach dem Wechsel steigerte sich der Tabellenführer. "Wir haben einen Zahn zulegen können", fand Ruess. Der Ball lief nun deutlich besser durch die Monheimer Reihen - was bald zum Erfolg führen sollte. Eray Bastas erzielte durch einen für Ruess berechtigten Strafstoß das 2:0 (57.) und legte anschließend den dritten Monheimer Treffer nach - 3:0 (67.). Die Partie war damit endgültig entschieden. Abgesehen von einer Roten Karte gegen Reusraths Yannik Glass (89.) geschah dann nichts mehr.

Die Monheimer Trainer genossen ihren Erfolg und die aktuelle Situation nach dem Abpfiff beim vorweihnachtlichen Essen mit dem Vorstand. Der Vorsprung ist groß, doch Ruess will noch längst keinen Haken hinter die Saison machen. Die Landesliga dürfte deshalb zu Tisch wohl kein Thema gewesen sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spitzenreiter Monheim bleibt souverän


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.