| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sportfreunde können morgen aufsteigen

Monheim. Falls der Tabellenführer der Fußball-Landesligist seine Pflichtaufgabe gegen Jüchen meistert und Verfolger Sterkrade-Nord maximal Unentschieden spielt, darf das Team von Salah El Halimi die Rückkehr in die Oberliga feiern. Von Martin Römer

Bei den Sportfreunden Baumberg wird in dieser Woche mit Sicherheit der ein oder andere schon den Rechenschieber bemüht haben. Denn folgt man der Mathematik, besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass der Tabellenführer der Fußball-Landesliga schon morgen die Meisterschaft und damit die Rückkehr in die Oberliga perfekt machen könnte. Dafür müssen in erster Linie die Sportfreunde ihre eigene Heimaufgabe gegen den VfL Jüchen (15 Uhr, MEGA-Stadion) mit voller Punktzahl erledigen, außerdem dürfte der Tabellenzweite Spvgg. Sterkrade-Nord selber höchstens einen Zähler mitnehmen.

Betrachtet man die Ausgangslage genauer, stehen die Zeichen für die Baumberger gar nicht so schlecht: Ein eigener Dreier gegen die abstiegsgefährdeten Jüchener ist für den Spitzenreiter selbstverständlich im Bereich des Möglichen, auch wenn SFB-Coach Salah El Halimi wieder einmal große Personalsorgen plagen. Grund für die verschärfte Situation ist eine Grippewelle, die die Mannschaft bereits vor dem 3:1-Erfolg beim SC Velbert in der Vorwoche erfasst hatte. Damals lagen bereits Kosi Saka und Ludwig Kofo Asenso flach, am vergangenen Montag erwischte es dann auch Louis Klotz. Neben diesem Trio wird El Halimi auch auf Nils Esslinger und Robin Hömig, am vergangenen Wochenende Doppeltorschütze, verzichten müssen - beide sind nach ihrer fünften Gelben Karte gegen Jüchen gesperrt. Insgesamt umfasst die Baumberger Ausfallliste, auf der ohnehin schon die Langzeitverletzten Daniel Rey Alonso (Innenbandriss), Gordon Weniger (Kreuzbandriss) und Samir Al Khabbachi (Muskelfaserriss) stehen, nun also acht Spieler, die beinahe alle auch für die Startelf in Frage kämen. "Ich erwarte ein hartes Spiel", sagt El Halimi, der vor allem die immer neuen Ausfälle in der Defensive beklagt, "gerade was die Viererkette angeht, ist es sehr bitter, dass wir immer umstellen müssen."

Dennoch dürften die Baumberger mit einer breiten Brust in die eventuell vorentscheidende Partie gehen. Schließlich gewannen die Sportfreunde ihre letzten vier Meisterschaftsspiele und schlugen dabei auch die Spitzenmannschaften Cronenberger SC (5:1) und SC Velbert (3:1). Ganz anders erging es zuletzt hingegen Baumbergs erstem Verfolger aus Sterkrade, der seine beiden letzten Partien verlor. Nun haben die Oberhausener am Sonntag auch noch den formstarken Tabellenvierten DJK Arminia Klosterhardt vor der Brust. Gut möglich also, dass es dem Verfolger nicht gelingt drei Punkte mitzunehmen und den Baumberger Aufstieg sicher zu verschieben.

Dass die Sportfreunde dann für den Fall der Fälle vorbereitet sein werden und den vorzeitig gesicherten Aufstieg auf heimischer Anlage angemessen zelebrieren werden, steht ohnehin außer Frage. Selbst Trainer El Halimi, der sonst für seine bescheidene Zurückhaltung bekannt ist, hat anscheinend schon etwas mitbekommen: "Ich habe schon gehört, dass da unter den Spielern in die Richtung etwas vorbereitet wird. Aber die kennen mich, die wissen genau, dass ich davon nichts wissen will. Erst sollte man die Hausaufgaben machen und die Prüfung bestehen, dann kann man feiern."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sportfreunde können morgen aufsteigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.