| 00.00 Uhr

Fußball
SSV-Kapitän Nolte geht als Vorbild voran

Fußball: SSV-Kapitän Nolte geht als Vorbild voran
Nick Nolte (Mitte) geht für den SSV Berghausen immer voran und scheut keinen Zweikampf. FOTO: Matzerath
Langenfeld. Der 23-Jährige übernimmt beim Fußball-Bezirksligisten eine Führungsrolle. Auf dem Platz steht er im Dienst der Mannschaft. Von Fabian Schmitt

Wer ein wichtiger Spieler für seinen Trainer sein will, muss meistens eine ordentliche Portion an Flexibilität mitbringen. Da reicht es nicht, nur auf einer Position einsetzbar zu sein. Seit drei Jahren ist Nick Nolte für den SSV Berghausen in der Fußball-Bezirksliga aktiv. Dass sich der 23-jährige Stammspieler in dieser Zeit in der Abwehr, im Mittelfeld und im Angriff beweisen durfte, ist ein Indiz für seine Vielseitigkeit. "Nick war schon als junger Spieler sehr wertvoll für uns", erklärt der SSV-Coach Siegfried Lehnert.

In den letzten beiden Spielzeiten erkannten die Berghausener aber, dass Nolte ihnen als Sechser am meisten weiterhilft. In der Schaltzentrale müssen mehrere Aufgaben erfüllt werden. "Ich bin auf jeden Fall flexibel. Als Sechser muss ich jetzt die Defensive unterstützen und dabei auch das Spiel gestalten. Außerdem muss ich meine Zweikampfstärke zeigen und auf dem Platz präsent sein", sagt Nolte.

Obwohl er erst 23 Jahre alt ist, übernimmt er in Berghausen eine wichtige Führungsrolle. So führt er seit der vergangenen Serie die Mannschaft als Kapitän aufs Spielfeld. "Nick ist ein absoluter Top-Leistungsträger und ein hervorragender Kapitän", lobt Lehnert. "Er ist eine Führungspersönlichkeit, die auf dem Platz vorneweg geht. Er ist ein ruhiger Typ, der durch Leistungen überzeugt." Nolte stellt sich bewusst in den Dienst der Mannschaft, um den maximalen Erfolg erreichen zu können. "Natürlich muss ich auf und neben dem Platz eine Führungsposition übernehmen. Ich versuche, das so wahrzunehmen. Ich gebe mein Bestes für die Mannschaft", sagt der Kapitän.

Nolte begann seine Laufbahn indes nicht in Berghausen, sondern bei den G-Junioren des SC Leichlingen. Während seiner Zeit als E-Jugendlicher wagte Nolte den Sprung zu Bayer 04 Leverkusen, wo er vier Jahre lang aktiv war. Allerdings gelang es ihm nicht, dort den endgültigen Durchbruch zu schaffen. "Es war schon hart bei Leverkusen. In einer Saison hatte ich drei Mal hintereinander einen Muskelfaserriss. Damals war ich ziemlich klein. Ich bin erst später gewachsen", erklärt Nolte. Dann aber sollte er einen regelrechten Schub machen, denn heute misst er 1,90 Meter.

Nachdem Nolte als B-Jugendlicher bei TuSpo Richrath gespielt hatte, schloss er sich dem Lokalrivalen SSV Berghausen an. Dort integrierte sich Nolte sehr gut, denn in der A-Jugend trug er erstmals die Kapitänsbinde. Weil er mit seiner Situation in Berghausen offensichtlich zufrieden ist, hält er dem Verein seit rund fünf Jahren die Treue.

Nun wird Nolte seine vierte Saison bei den Senioren bestreiten - und er ist eine gereifte Persönlichkeit in Berghausens Spiel. "Letztes Jahr haben wir gut begonnen, aber dann sind wir abgerutscht. Jetzt wollen wir gute Partien machen und oben mitspielen. Zwischen den Plätzen eins und fünf ist alles drin", meint Nolte. Der Kapitän muss nun die Mannschaft führen, damit sie sich frühzeitig im oberen Tabellendrittel festsetzen kann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: SSV-Kapitän Nolte geht als Vorbild voran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.