| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tabellenspitze weg: FC Monheim produziert nur eine Nullnummer

Lokalsport: Tabellenspitze weg: FC Monheim produziert nur eine Nullnummer
Widerstand: Philipp Hombach (rechts) und die gewöhnlich ziemlich kreativen Monheimer hatten diesmal keine bahnbrechenden Ideen. FOTO: Ralph Matzerath
Monheim. Dem Aufsteiger in die Fußball-Landesliga fehlte beim 0:0 gegen den TSV Meerbusch II der offensive Schwung aus den ersten fünf Spielen. Defensiv lieferten die Gastgeber aber wieder Überzeugendes ab. Von Martin Römer

Das war neu und die Landesliga-Fußballer des FC Monheim (FCM) gingen nach dem 0:0 gegen den TSV Meerbusch II zum ersten Mal in dieser Spielzeit nicht als Sieger vom Platz. Die vorangegangenen fünf Meisterschaftsspiele hatte der Aufsteiger allesamt für sich entschieden und deshalb kürzlich auch die Tabellenführung übernommen. "Dass wir nicht immer gewinnen würden, war wohl jedem klar", sagte FCM-Coach Dennis Ruess. Allerdings wäre gegen Meerbusch erneut ein Dreier drin gewesen.

Der FCM hatte erstmals in dieser Serie Personalsorgen zu verarbeiten. André Maczkowiak, Torhüter und Kapitän, schaffte es nicht rechtzeitig, seine Bandscheibenprobleme auszukurieren. Auch Linksverteidiger Kevin Okereke, den ebenfalls Rückenbeschwerden plagten, fiel aus. So rückten in Keeper Thomas Knauf und Christoph Lange zwei Spieler in die Startelf, die bislang nicht begonnen hatten.

An den beiden lag es jedoch nicht, dass der FCM das halbe Dutzend an Siegen verpasste. Defensiv agierten die Gastgeber schließlich gewohnt souverän und kompakt. Die lang geschlagenen Bälle, die die Gäste als Mittel ihrer Wahl ausgesucht hatten, bereiteten der im Kopfball starken FCM-Defensive um die Innenverteidiger Alexander Karachristos und Yannic Intven keine Probleme. Der Schuh drückte vielmehr in der Offensive, denn gegen dicht gestaffelte Meerbuscher verhedderten sich die Monheimer viel zu oft in unübersichtlichen Situationen. Unter dem Strich war der FCM einfach nicht so agil wie in den vergangenen Wochen. "Wir haben zu viel alleine und zu wenig zusammen angegriffen. Das war teilweise sehr zerfahren", stellte Ruess fest.

Dennoch gelang es den Hausherren, die eine oder andere Gelegenheit herauszuarbeiten. So kam etwa Nick Nolte nach einer Standardsituation zum Abschluss - doch der Ball ging drüber (17.). Kurz darauf verweigerte das Schiedsrichtergespann dem FCM nach einer Aktion gegen Nolte einen Strafstoß (22.). Bis auf eine Gelegenheit von Dejan Lekic, der nach der Flanke von Philipp Hombach zum Kopfball kam (38.), gelang Monheim dann im ersten Durchgang nicht mehr viel.

Nach dem Wechsel bot sich Martin Zerwas die beste Chance des Spiels, aber der Gästekeeper war mit einer sehenswerten Parade zur Stelle (61.). Anschließend blieben die Monheimer selbst harmlos und auch der eingewechselte Torjäger Eray Bastas vermochte es nicht, vorne für neue Gefahr zu sorgen. Das Unentschieden hatte dann Auswirkungen auf die Tabelle, denn Monheim büßte die Spitzenposition an den FSV Vohwinkel ein (6:0 gegen Rather SV). Beide Teams haben 16 Zähler, aber die Wuppertaler das bessere Torverhältnis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tabellenspitze weg: FC Monheim produziert nur eine Nullnummer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.