| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tennis: Der LTC 76 feiert noch einen zweiten Aufsteiger

Langenfeld. Dem Langenfelder TC 76 (LTC) gelang in der Winter-Hallenrunde nach dem Aufstieg der Herren 30 in die Niederrheinliga ein weiterer großer Erfolg. In der stark besetzten Gruppe D der 2. Verbandsliga mit sieben Teams fiel die Entscheidung über den Aufstieg in die 1. Verbandsliga am letzten Spieltag zugunsten des LTC, der bis dahin drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage auf dem Konto hatte - 3:3 gegen DSD Düsseldorf II, 4:2 beim TC GW Neuss, 4:2 gegen TSV Bocholt, 1:5 bei der TSG Benrath, 5:1 gegen TV Vennikel. Dann löste Langenfeld seine letzte Aufgabe mit dem 5:1 bei der TG RW Mönchengladbach ungefährdet, während die bis dahin auf dem Kurs nach oben steuernden Benrather gegen Neuss eine 2:4-Niederlage hinnehmen mussten.

In Mönchengladbach gewann der LTC durch Frank Weber (6:4, 6:2), Jens Fischer (4:6, 6:4, 10:5/Match-Tiebreak), Jörg Wiegand (6:4, 1:6, 10:7/Match-Tiebreak) und Markus Bremer (6:2, 6:3) alle Einzel. Weil damit beim 4:0 bereits die Entscheidung feststand, wurden die Doppel anschließend zum 5:1-Endstand aufgeteilt (1:1). In der Abschluss-Tabelle der Winter-Hallenrunde belegte Langenfeld (9 Matchpunkte) Rang eins vor der TSG Benrath (8), GW Neuss (7), dem TV Vennikel (7), dem DSD Düsseldorf II (4), der TG RW Mönchengladbach (4) und Bocholt (3). Am Aufstieg beteiligt: Frank Weber, Jens Fischer, Jörg Wiegand, Dirk Hartmann, Jörg Textor, Markus Bremer, Bernd Flaskamp.

(joj)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tennis: Der LTC 76 feiert noch einen zweiten Aufsteiger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.