| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tennis-Talent Heupgen feiert siebten Titel

Langenfeld. Der Nachwuchs des TC Grün-Weiß Langenfeld überzeugt auf ganzer Linie bei der Jugend-Bezirksmeisterschaft.

Die Tennis-Talente des TC Grün-Weiß Langenfeld unterstrichen ihr Können bei der Jugend-Bezirksmeisterschaft in Wuppertal. In der Konkurrenz der U 16Mädchen setzte sich Isabel Heupgen die Krone auf - es war bereits ihr siebter Bezirkstitel. Besonders bemerkenswert: Das TCL-Talent gab im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz ab. Nach einem Freilos in der ersten Runde folgte im Viertelfinale ein 6:1, 6:1-Sieg über Jaqueline Schütz (PSV Velbert). Im Halbfinale fegte die Langenfelderin dann Jasmin Landefeld vom SV Bayer Wuppertal mit 6:0 und 6:0 vom Platz. Heupgen dominierte auch das Endspiel gegen Alexandra Bick (SV Bayer Wuppertal) und gewann deutlich mit 6:1 und 6:1.

Für Janis Enges war im Wettbewerb der U 14-Junioren im Halbfinale Endstation. Hier unterlag der Langenfelder Jona Gitschel vom TC Stadtwald Hilden, der die Setzliste anführte, glatt mit 1:6 und 1:6. Zuvor besiegte der TCL-Sportler Patrick Reinartz (TV Blau-Weiß Wülfrath) mit 6:1 und 6:0 und zog durch einen hart erkämpften 7:6-, 6:4-Erfolg über Nico Hegel (TC Blau-Weiß Elberfeld) in die Runde der letzten vier ein. Im Spiel um Platz drei hatte Engels gegen einen weiteren Hildener das Nachsehen: Er unterlag Carl Anton Calsbach (TC Stadtwald) mit 2:6 und 1:6. Seine Vereinskameraden Robin Münks, Tim Boyke und Tom Geuer schieden bereits in der ersten bzw. zweiten Runde aus.

Lauri Fuchs holte im Feld der U 12-Junioren am Ende den dritten Platz. Zum Auftakt bezwang er Till Schneider (TC Blau-Weiß Heiligenhaus) mit 6:1 und 7:6. Im Viertelfinale fertigte der Langenfelder überraschend die Nummer eins der Setzliste, Baysan Devin (TC Grün-Weiß Elberfeld) mit 6:0 und 6:0 von Platz. Im Halbfinale hatte Fuchs jedoch gegen Mathieu Werner (TV Blau-Weiß Wülfrath) mit 4:6 und 0:6 das Nachsehen. Dafür machte er es im Spiel um Platz drei besonders spannend, denn das Duell gegen Fynn Wember (SV Bayer Wuppertal) ging nach dem 6:4 und 2:6 in den ersten beiden Sätzen in den Match-Tiebreak, den Lauri Fuchs mit 10:4 für sich entschied. Sein Vereinskamerad Ben Fischer schied gegen den späteren Bezirksmeister Joshua Finn Kehren (TC Stadtwald Hilden) mit 2:6 und 1:6 aus.

Im Wettbewerb der U 12-Juniorinnen zog Carolina Ossendorf durch einen 6:2, 6:4-Erfolg über Katharina Batz ins Viertelfinale ein, verlor hier aber gegen Lea Mosmann (SV Bayer Wuppertal), die Nummer eins der Setzliste, mit 1:6 und 2:6.

Ähnlich erging es Tim Boyke, der in der Konkurrenz der U 10-Junioren in der ersten Runde mit 6:3 und 6:4 Constantin Grobel (SV Bayer Wuppertal) besiegte, dann aber Nils Miedek vom Solinger TC glatt mit 0:6 und 0:6 unterlag. Auch Ole Fischer schied in der zweiten Runde aus - er zog gegen Knut Bartenberg (SV Bayer Wuppertal) mit 1:6 und 1:6 den Kürzeren.

Im Feld der U 10-Mädchen setzte sich Maya James im Viertelfinale mit 6:3 und 6:1 gegen Ricarda Roth (SC Rot-Weiß Remscheid) durch, verlor jedoch anschließend das Halbfinale gegen Antonia Fritsche (TC Grün-Weiß Elberfeld) mit 0:6 und 0:6. Und im Spiel um Platz drei musste sich die Langenfelderin Simay Bozat (Gold-Weiß Wuppertal) mit 1:6 und 0:6 geschlagen geben.

(bs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tennis-Talent Heupgen feiert siebten Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.