| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Der Abstieg ist amtlich

Langenfeld. TTG Langenfeld muss NRW-Liga nach dem 6:9 gegen St. Augustin verlassen.

Nach dem 6:9 gegen die TTG St. Augustin ist der Abstieg der TTG Langenfeld aus der Tischtennis-NRW-Liga in die Verbandsliga besiegelt. Zwei Spieltage vor dem Ende der Saison kann der Elfte Langenfeld (8:30 Punkte) den auf dem Relegationsplatz stehenden Zehnten TTC BW Grevenbroich (14:26) nicht mehr einholen. "Der Abstieg ist keine Überraschung. In der nächsten Saison sehe ich uns in der Verbandsliga unter den besten drei Mannschaften", sagte TTG- Sprecher Stefan Boll. Langenfeld, das in der Hinrunde auf Tuchfühlung zu den rettenden Plätzen war, entschied in der Rückrunde nur eins der bisher neun Spiele für sich.

Aus dem 1:2 nach den Doppeln wurde ein 1:6, weil die Hausherren die ersten vier Einzel verloren. Dann gewann die TTG vier Mal hintereinander zum 5:6, aber sie konnte den Schwung nicht mitnehmen. "St. Augustin war sehr motiviert und sie hatten den Sieg gegen uns schon eingeplant, um den Abstieg zu verhindern. Die Niederlage geht in Ordnung", stellte Boll fest.

Die TTG will sich nun in ihren letzten beiden Partien möglichst gut aus der NRW-Liga verabschieden. Am nächsten Samstag (18.30 Uhr, Alfred-Kranz-Halle) empfängt Langenfeld den Sechsten TV Dellbrück.

Es spielten: Nils Rautenberg/Pascal Kampa 0:1, David Nüchter/Stefan Boll 0:1, Thomas Otto/Christian Manzius 1:0, Rautenberg 1:1, Nüchter 1:1, Boll 0:2, Kampa 0:2, Otto 2:0, Manzius 1:1.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Der Abstieg ist amtlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.