| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Der Spitzenreiter siegt ohne Spitzenspieler

Langenfeld. Obwohl der Tischtennis-Verbandsligist TTG Langenfeld ohne seinen Spitzenspieler Nils Rautenberg antreten musste, setzte er sich in der Partie beim Achten Borussia Düsseldorf II deutlich mit 9:3 durch. Die TTG belegt in der Tabelle weiter Rang eins (9:1 Punkte) und darf als einzige noch ungeschlagene Mannschaft von der direkten Rückkehr in die NRW-Liga träumen. "Wir sind sehr froh über den Sieg, der meiner Meinung nach verdient war. Er fiel etwas zu hoch aus, da wir viele knappe Fünf-Satz-Spiele gewinnen konnten", urteilte TTG-Teamsprecher Stefan Boll. Nach den drei Eröffnungs-Doppeln führten die Gäste mit 2:1 und in den folgenden Einzeln konnte Langenfeld bald alle Zweifel am Erfolg beseitigen.

Es spielten: David Nüchter/Stefan Boll 1:0, Pascal Kampa/Thomas Tatarewicz 0:1, Thomas Otto/Christian Manzius 1:0, Nüchter 2:0, Kampa 0:2, Boll 2:0, Tatarewicz 1:0, Otto 1:0, Jan Strothmann 1:0.

(fas)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Der Spitzenreiter siegt ohne Spitzenspieler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.