| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Die Lage der TTG wird immer brenzliger

Langenfeld. Für die TTG Langenfeld wird die Situation in der Tischtennis-NRW-Liga immer bedrohlicher, denn der Aufsteiger kassierte im wichtigen Kellerduell beim Schlusslicht Borussia Düsseldorf II die nächste Niederlage - 6:9. Die TTG belegt weiter den elften Rang (6:20 Zähler), der am Ende der Saison wie der letzte Platz (Düsseldorf/5:21) den direkten Abstieg bedeutet. Der TTC BW Grevenbroich (8:18) auf dem Relegationsrang zehn liegt zwei Zähler weg und TuRa Oberdrees (9:17) auf dem rettenden Platz neun bereits drei Punkte.

"Es ist nicht gut, dass wir in Düsseldorf verloren haben", sagte TTG- Sprecher Stefan Boll, "wir hatten uns auf jeden Fall mehr erhofft. Beim Letzten sollte man einen Sieg einfahren, wenn man die Klasse halten will. Es ist sehr ärgerlich, dass wir das leider nicht geschafft haben." Nach den Doppeln führte Langenfeld mit 2:1 und konnte in den Einzeln sogar auf 4:1 erhöhen. Boll: "Wir hatten eigentlich alles in unserer Hand." Doch aus dem erhofften Sieg wurde nichts.

Nachdem Pascal Kampa verloren hatte, zog Boll nach einem engen Kampf ebenfalls den Kürzeren (11:13 im fünften Satz). Insgesamt vier Siege aus den Einzeln waren am Ende zu wenig, um das Schlusslicht zu bezwingen. "Die Düsseldorfer haben verdient gewonnen, weil wir in der zweiten Hälfte schwach gespielt haben", urteilte Boll.

Am Samstag (18.30 Uhr, Alfred-Kranz-Halle) treffen die Langenfelder in einem weiteren Kellerduell auf den Zehnten BW Grevenbroich, gegen den sie in der Hinrunde am dritten Spieltag knapp den Kürzeren zogen (7:9). Seinen bislang letzten Sieg holte Langenfeld vor beinahe drei Monaten am 7. November 2015 mit dem 9:3 in Oberdrees.

Es spielten: David Nüchter/Stefan Boll 0:1, Nils Rautenberg/Pascal Kampa 1:0, Thomas Otto/Christian Manzius 1:0, Rautenberg 1:1, Nüchter 1:1, Boll 0:2, Kampa 1:1, Otto 1:1, Manzius 0:2.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Die Lage der TTG wird immer brenzliger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.