| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Doppel rettet den Punkt

Langenfeld. TTG Langenfeld bleibt aber trotz 8:8 an der Tabellenspitze der Verbandsliga.

Der Tischtennis-Verbandsligist TTG Langenfeld kam zwar in der Partie beim Siebten TuS Derendorf nicht über ein 8:8 hinaus, liegt aber weiter an der Tabellenspitze. Mit 16:2 Punkten steht Langenfeld als einzige ungeschlagene Mannschaft zwei Zähler besser als der erste Verfolger TV Kupferdreh. "Natürlich wollten wir gewinnen, aber das Unentschieden war leistungsgerecht. Wir bleiben der Tabellenführer - und wir wollen diese Position auch in den nächsten Spielen verteidigen", sagte TTG-Teamsprecher Stefan Boll. In der Hinrunde tritt die TTG noch beim Sechsten SSV Germania Wuppertal (Samstag, 18.30 Uhr) und zum Gipfeltreffen gegen Kupferdreh an (3. Dezember, 18.30 Uhr). Die Rückrunde beginnt dann im neuen Jahr am 14. Januar 2017 (18.30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den Vorletzten TuS 08 Lintorf.

Nach den Eröffnungs-Doppeln lag Langenfeld beim TuS mit 1:2 zurück, ehe Derendorf seine Führung sogar auf 4:1 ausbaute. Die TTG gab aber nie auf - und wurden dafür am Ende belohnt. Durch den Erfolg von Nils Rautenberg/Pascal Kampa im Schluss-Doppel sicherten sie sich noch das 8:8-Unentschieden.

Es spielten: Nils Rautenberg/Pascal Kampa 2:0, David Nüchter/Thomas Otto 0:1, Thomas Tatarewicz/Stefan Boll 0:1, Nüchter 1:1, Rautenberg 0:2, Kampa 1:1, Boll 1:1, Tatarewicz 2:0, Otto 1:1.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Doppel rettet den Punkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.