| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: TTG blickt nach vorne

Lokalsport: Tischtennis: TTG blickt nach vorne
Solist: Nur David Nüchter konnte für die TTG Langenfeld ein Einzel zu seinen Gunsten entscheiden. FOTO: Ralph Matzerath (Archiv)
Langenfeld. Aufsteiger zur NRW-Liga will 2:9 gegen Jülich möglichst schnell abhaken.

Nach drei Spielen ohne Niederlage in der Tischtennis-NRW-Liga musste sich die TTG Langenfeld beim TTC indeland Jülich II deutlich mit 2:9 geschlagen geben. "Klarer haben wir in dieser Saison noch nicht verloren. Die Ausgangslage war zwar schwer und wir hatten uns ohnehin nicht besonders viel ausgerechnet, aber wir haben früher bessere Leistungen in Jülich gebracht", sagte TTG-Sprecher Stefan Boll. Der Zehnte Langenfeld steht jetzt mit 5:11 Punkten auf dem Relegationsplatz, während der Elfte TuS Wickrath (4:12) und der Tabellenletzte TV Erkelenz (2:14) die beiden direkten Abstiegsränge belegen.

Langenfeld musste auf Thomas Tatarewicz (berufliche Gründe) verzichten, den Jan Millack aus der vierten Mannschaft vertrat. In den Doppeln gewannen dann nur Nils Rautenberg und Pascal Kampa, sodass die TTG mit 1:2 zurücklag. Anschließend zog Rautenberg in seinem Einzel den Kürzeren, ehe sich Nüchter durchsetzte - 2:3. Weil die TTG nun die folgenden sechs Einzel verlor, gab es eine 2:9-Niederlage.

Am Samstag (18.30 Uhr, Alfred-Kranz-Halle) will die TTG gegen den Siebten TuRa Oberdrees (7:9 Punkte) die richtige Reaktion zeigen. "Die jüngste Niederlage ist nicht tragisch, weil gegen Oberdrees und Wickrath wichtigere Spiele vor der Tür stehen", betonte Boll, "wir wollen das letzte Spiel so schnell wie möglich vergessen, in der Trainingswoche wieder in bessere Form kommen und gewinnen, weil Oberdrees ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt ist." Tatarewicz steht wohl zur Verfügung.

Es spielten: Nils Rautenberg/Pascal Kampa 1:0, David Nüchter/Jan Millack 0:1, Stefan Boll/Thomas Otto 0:1, Nüchter 1:1, Rautenberg 0:2, Boll 0:1, Kampa 0:1, Otto 0:1, Millack 0:1.

(fas)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: TTG blickt nach vorne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.