| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: TTG geht in Köln unter

Langenfeld. Die TTG Langenfeld steckt in der Tischtennis-NRW-Liga weiter in der Abwärtsspirale, denn das 1:9 beim 1. FC Köln II war die achte Niederlage hintereinander. Dass Langenfeld wenig zu bestellen hatte, kam aber nicht besonders überraschend, denn Köln führt die Tabelle mit 15 Siegen aus 15 Partien sehr souverän an. "Alle haben ihr Bestes gegeben, haben sich gegenseitig angefeuert und unterstützt", sagte Teamsprecher Stefan Boll. Trotzdem holten die Gäste nur einmal etwas Positives, als er selbst ein umkämpftes Einzel gewann. "In einigen anderen Spielen war es knapp. Da hätten wir vielleicht noch punkten können", fand Boll. Insgesamt war der hohe Favorit Köln jedoch vollkommen ungefährdet.

Langenfeld liegt als Vorletzter mit 6:24 Punkten schon vier Zähler hinter dem Zehnten TTC BW Grevenbroich (10:20), der den Relegationsrang einnimmt. Gegen die Konkurrenz im direkten Tabellen-Umfeld hat die TTG in der Rückrunde bereits verloren. In den verbleibenden sieben Spielen braucht das Team daher die eine oder andere Überraschung - was Boll auch für möglich hält. Vielleicht klappt es bereits am nächsten Samstag (18.30 Uhr) gegen den TTC indeland Jülich II so gut wie beim 9:7 in der Hinrunde.

Es spielten: Nils Rautenberg/Pascal Kampa 0:1, David Nüchter/Stefan Boll 0:1, Thomas Otto/Christian Manzius 0:1; Rautenberg 0:2, Nüchter 0:1, Boll 1:0, Kampa 0:1, Otto 0:1, Manzius 0:1.

(dne)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: TTG geht in Köln unter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.