| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tradition: TuSpo Richrath freut sich sehr auf sein Pfingst-Jugendturnier

Langenfeld. Die Gäste des SJC Nordwijk sind seit mehr als 30 Jahren dabei. Die bisherige Jugendleiterin Corinna Beilmann verabschiedet sich nach ihrem Rücktritt.

In den vergangenen siebeneinhalb Jahren stand Corinna Beilmann bei TuSpo Richrath an der Spitze der Fußball-Jugendabteilung. Nun trat sie aus beruflichen Gründen zurück - und einen Nachfolger gibt es bisher noch nicht. "Ich habe keinen Stress mit irgendeinem und der Rücktritt hat mir auch wehgetan. Im letzten Sommer habe ich schon bekanntgegeben, dass ich aufhören würde", erklärt Beilmann, die den Gesamtverein weiter als Kassiererin unterstützt.

Obwohl Beilmann nicht mehr als Jugendleiterin tätig ist, kümmert sie sich in diesem Jahr noch um das morgen um 10 Uhr auf dem Schlangenberg beginnende internationale Pfingstturnier. Bei den E-Junioren gibt es zwei Gruppen mit jeweils sechs Mannschaften. Dabei sind unter anderem die vier männlichen TuSpo-Mannschaften in dieser Altersklasse sowie die weibliche U 13.

Gemeinsam mit der U 15 und der U1 9 war die U 13 kürzlich vom HSV Langenfeld nach Richrath gewechselt, wo es nun eine eigene Mädchenabteilung gibt. "Die Mädels teilen sich die Trainingsplätze mit den Jungs. Ich hätte mir nicht erträumen können, dass es jetzt bei uns so toll funktioniert", sagt Beilmann.

Der einzige aus dem Ausland anreisende Verein ist der SJC Nordwijk aus den Niederlanden, der bereits seit über 30 Jahren am Pfingstturnier der Richrather teilnimmt. Nordwijk kommt mit einem E-Junioren-Aufgebot und zwei D-Junioren-Teams. "Die Holländer sind gute Freunde von uns und wir wollen die lange Freundschaft aufrechterhalten. Meistens sind die Holländer bei den E- und D-Junioren der Favorit", erklärt Beilmann. Zur ersten Standortbestimmung trifft Nordwijk heute (11 Uhr) auf Richraths weibliche U 13. Am Sonntag um 16 beginnt dann das mit Spannung erwartete Endspiel.

Bei den D-Junioren gibt es zwei Gruppen, die aus jeweils vier Teams bestehen. Das Eröffnungsspiel bestreiten Richrath I und Nordwijk II (heute, 10 Uhr). Darüber hinaus sind unter anderem noch die Nachbarn Post SV Düsseldorf und Schwarz-Weiß Düsseldorf dabei.

TuSpo freut sich nicht nur auf das Turnier, sondern auch über den Stand bei anderen Jugendmannschaften. So nehmen die C-Junioren bald an der Qualifikation für die Niederrheinliga teil und die B-Junioren ergatterten ein Ticket für die Bergische Leistungsklasse. Die A-Junioren müssen allerdings in der Leistungsklasse um den Klassenerhalt bangen. "Wir sind super zufrieden", betont Beilmann, "nur die A-Jugend macht uns im Moment ein bisschen Sorge. Wir hoffen aber, dass sie den Klassenerhalt schafft."

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tradition: TuSpo Richrath freut sich sehr auf sein Pfingst-Jugendturnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.