| 00.00 Uhr

Vorgespult
Träume und große Bühnen

Langenfeld. Es kann am Ende nur einen geben. Das ist immer so im Sport - jedenfalls dann, wenn der Pokal im Mittelpunkt steht. Dass beide weiterkommen, mag nach einem entsprechend engen Spielverlauf bisweilen gerechter sein, hat aber im Handball-Regelwerk keinen Platz. Also prallen heute irgendwann gegen 21 Uhr zwei Gegensätze aufeinander - hier die Gewinner, dort die Verlierer. Ob das der Westfalen-Oberligist TuS Spenge sein wird? Oder der Niederrhein-Oberligist SG Langenfeld? Die beiden Teams dürften sich, wenn alle Vorhersagen ungefähr eintreffen, in etwa auf Augenhöhe begegnen. Deutscher Amateurpokal heißt der Wettbewerb, der den Beteiligten die Möglichkeit bietet, sich fürs Finale auf der großen Bühne Hamburg zu qualifizieren. Dort treffen sich Ende April/Anfang Mai die besten vier Profi-Teams des deutschen Handballs, um im Final-Four-Turnier ihren DHB-Pokalsieger zu ermitteln. Das Amateur-Finale gehört dort zum Rahmenprogramm - und ist damit für die meisten Handballer ein echtes Traumziel.

Kein Traum ist der Aufstieg in die Oberliga für die Landesliga-Fußballer der Sportfreunde Baumberg (SFB). Das Team von Trainer Salah El Halimi liegt mit acht Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und bestreitet heute (15 Uhr, Bezirks-Sportanlage Grazer Straße) einen Test gegen den Oberligisten SC Düsseldorf-West. Am Ende der Saison kann es ohnehin nur einen geben, der Meister wird: Baumberg.

Michael Deutzmann

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vorgespult: Träume und große Bühnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.