| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuSpo feiert Happy End im Derby - 4:3

Monheim/Langenfeld. Im Lokalderby der Fußball-Kreisliga A Solingen setzte sich TuSpo Richrath beim FC Monheim III (FCM) nach einer packenden Schlussphase knapp mit 4:3 (1:0) durch. Während die Richrather durch den Dreier mit ihren 18 Punkten den 13. Rang belegen, ist Monheim Elfter (22 Zähler). "Wir haben wieder einen sehr hohen Aufwand betrieben und uns am Ende auch dafür belohnt. Das Spiel hätte definitiv anders ausgehen können, aber das Glück des Tüchtigen lag auf unserer Seite", stellte TuSpo-Trainer Rudolf Mirtic ziemlich erleichtert fest.

Im ersten Durchgang hatten die Gäste viel Ballbesitz und sie bestimmten insgesamt das Geschehen. Im letzten Drittel fehlte den Richrathern dann allerdings die letzte Durchschlagskraft, während die Gastgeber auf der anderen Seite effektiv agierten. Zunächst verwertete Zikri Özer einen Foul-Elfmeter zur 1:0-Führung (33.) für die Hausherren, ehe Abdullah Albayrak sogar auf 2:0 (47.) erhöhte.

Anschließend gaben die Gäste jedoch nicht auf - und Maximilian Siemon schaffte durch einen direkt verwandelten Freistoß den 1:2-Anschluss (60.). Nach einer Ecke traf Marvin Radtke zum 2:2 (70.), bevor Ercan Altikulac einen Abpraller zum 3:2 (77./Schuss von Marco Uebber) verwertete. In der Schlussphase reagierte Justin Peitz mit dem Tor zum 4:3-Endstand (90.+4) auf den vorherigen Monheimer Treffer von Kerem Burgucu zum 3:3 (89.).

FCM III: Hundeshagen, Kuvvet (90. Saglam), Gül, Anakhrouch, Özer (63. Mol), El Morabiti, Hayda, Soylu (75. Aydemir), Margeta, Albayrak, Burgucu.

TuSpo Richrath: Schleiden, Yilmaz, Siemon, Uebber, Wirtz (68. Radtke), Dambrowski, Altikulac, Seidel (46. Peitz), Lindemann (56. Gawlytta), Kremer, Wallbaum.

(fas)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuSpo feiert Happy End im Derby - 4:3


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.