| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuSpo verliert Derbysieg kurz vor Schluss

Langenfeld. Keinen Gewinner gab es beim 2:2 (1:1) im Lokalderby der Fußball-Kreisliga zwischen den vom Abstieg bedrohten TuSpo Richrath und GSV Langenfeld. Beide Seiten fanden hinterher, zwei Punkte verschenkt zu haben. "Wir spielen zu kompliziert. Trotz unserer heutigen aggressiven Spielweise erlauben wir uns immer wieder anfängerhafte Fehler, die uns den Sieg kosteten", sagte TuSpo-Coach Daniel Honnef. Auch sein GSV-Kollege Klaus Rubröder sah manches kritisch: "Wir haben zu viele Chancen liegen lassen. Man hat aber gesehen, dass die Truppe lebt und sich längst noch nicht aufgegeben hat."

Richraths Moritz Gabriel setzte sich energisch durch und bediente Felix Hielscher zum 1:0 (9.). Kurz vor der Pause machte Jan Drzymalla aus der Vorarbeit von Mohamed Bajut das 1:1 (45.). Anschließend blieben viele Chancen ungenutzt - bis Gabriel den Ball nach einer verunglückten Rückgabe eroberte und das 2:1 (62.) für TuSpo erzielte.

Kurz vor dem Ende riss Bajut die Richrather mit dem 2:2-Ausgleich (85./Vorlage Marcel Franz) aus allen Siegträumen. Ebenfalls schmerzhaft für TuSpo: Der eingewechselte Sinasi Cil sah die Rote Karte (89./soll gespuckt haben) und Gabriel die fünfte Gelbe Karte. TuSpo (Zwölfter/27 Zähler) ist drei Punkte von der Abstiegszone entfernt und der Letzte GSV Langenfeld liegt sieben Punkte vom rettenden Ufer weg.

(ts-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuSpo verliert Derbysieg kurz vor Schluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.