| 00.00 Uhr

Vorgespult
Über Ansprüche und Derbys

Langenfeld. So ganz besonders viele Informationen haben die Sportfreunde Baumberg (SFB) für den fünften Spieltag in der Fußball-Landesliga nicht. Das Team von Trainer Salah El Halimi, das nach vier Partien ohne Niederlage die Tabellenspitze einnimmt, muss morgen (15 Uhr) bei BW Oberhausen antreten - einem Kontrahenten, der für den Oberliga-Absteiger eine unbekannte Größe ist. Auch der Blick auf die bisherigen Ergebnisse des Kontrahenten machen nur bedingt schlauer. Oberhausen verlor bei der Spvgg. Sterkrade-Nord (0:2) und beim FC Remscheid (1:3), gewann aber gegen die DJK Arminia Klosterhardt (2:1) und gegen die SSVg Heiligenhaus (3:2). El Halimi erwartet vorsichtshalber einen heimstarken Gegner voller Leidenschaft und Emotionen.

Auf der anderen Seite haben die Sportfreunde nicht vor, den Platz an der Sonne zu räumen - obwohl der SFB-Coach intensiv darum bemüht ist, die Erwartungen einzudämmen. "Die Ansprüche an uns werden hier immer höher", sagt der 39-Jährige, der laute Töne lieber vermeidet und damit bisher gut gefahren ist. Kleinreden mag er das bisher Erreichte wiederum nicht - weil es dazu nicht den geringsten Grund gibt: "Wir haben aus der englischen Woche sieben Punkte geholt. Das ist stark."

Wer der stärkere Keeper ist und auf Dauer die Nummer eins zwischen den Pfosten, steht dagegen nicht endgültig fest. Dass Tobias Bergen wieder auf der Bank sitzt, hat nichts mit seinem Fehler beim 2:2 gegen den VfL Benrath zu tun. Die Rückkehr von Asterios Karagiannis ins Tor war bereits vorher mit den Spielern abgesprochen. Für El Halimi passt das Duell ins Konzept, als Mittel der Leistungssteigerung generell den personellen Konkurrenzkampf zu beleben.

Sollten die Sportfreunde den Wieder-Aufstieg in die Oberliga verpassen, treffen sie 2016/2017 möglicherweise im Derby auf den FC Monheim (FCM), der gerade in der Bezirksliga den nächsten Anlauf zum Aufstieg unternimmt. Seit dem vergangenen Wochenende liegt das Team des Trainergespanns Dennis Ruess/Manuel Windges trotz des 2:2 beim FC Maroc Düsseldorf auf dem ersten Platz - den er am liebsten dauerhaft besetzen will. Die Monheimer werden nicht den Fehler machen, ihre Aufgabe morgen (15 Uhr, Rheinstadion) gegen den auf Rang 13 geführten TSV Eller 04 etwa auf die leichte Schulter zu nehmen.

Und wie schlägt sich parallel dazu Langenfelds Fußball? Dem SC Reusrath (SCR) und dem SSV Berghausen ist der Klassenerhalt in der Bezirksliga zuzutrauen - aber viel mehr nicht. Unter Umständen klettern die Monheimer Klubs im Gleichschritt eine Etage höher. Dann hätten sie ihre Langenfelder Nachbarn nicht nur überholt (wie jetzt schon), sondern glatt abgehängt. Dieser Trend ist als Information eine ziemlich bekannte Größe, denn er hat sich seit Jahren angedeutet.

Michael Deutzmann

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vorgespult: Über Ansprüche und Derbys


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.