| 00.00 Uhr

Vorgespult
Über Ausreden und Lösungen

Langenfeld. Salah El Halimi mag nicht jammern. Das ehrt ihn. Am liebsten will er als Trainer des Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB) überhaupt nicht auf die lange Liste fehlender oder angeschlagener Spieler hinweisen. Sein Standpunkt: "Das hört sich so an, als würden wir nach einer Ausrede suchen." Trotzdem muss El Halimi momentan beinahe jede Woche aufs Neue personell umbauen. Kein Wunder, dass darunter der Spielfluss leidet - wie zuletzt beim zähen 3:1 gegen den ESC Rellinghausen. Da fehlten dem Tabellenführer in Torjäger Miguel Lopez Torres und Ivan Pusic zwei für die Offensive kaum zu ersetzende Kräfte. Dahinter mussten Nils Esslinger (verletzt) und Milan Dehnen (private Gründe) ebenfalls aussetzen. Vom Ausfall der Langzeitverletzten Gordon Weniger und Sven Steinfort redet fast niemand mehr.

Insgesamt ist den Baumbergern der sommerlich-leichte Schwung abhandengekommen und mehr Raum nehmen jetzt herbstlich-beschwerlichere Spiele ein. Dass die Sportfreunde dabei noch nicht aus dem Tritt gekommen sind, dürfen sie als großen Erfolg verbuchen. Bisher gab es erst eine Niederlage - und beim 0:2 als Gast des Zweiten Cronenberger SC waren die Sportfreunde keineswegs schlechter. "Ich finde, dass wir bis jetzt eine großartige Saison spielen", betont El Halimi seit Wochen. Ganz klar: Die jeweiligen Gegner beobachten genau, was an der Sandstraße passiert, und stellen sich mittlerweile besser auf die Sportfreunde ein. Gleichzeitig rufen fast alle Mannschaften reichlich Einsatz ab, um den Spitzenreiter das Leben zu erschweren.

Baumberg muss davon ausgehen, dass die Aufgabe morgen (15.15 Uhr, Windscheidstraße) beim Sechsten Düsseldorfer SC 99 (DSC) ebenfalls hart wird. Was die Mannschaft um DSC-Trainer Sebastian Saufhaus zu leisten vermag, demonstrierte sie nicht zuletzt am 13. September. Da gab es im aufregenden Heimspiel einen 5:4-Erfolg über Cronenberg. Düsseldorf führte mit 3:0, geriet dann mit 3:4 in Rückstand und schaffte in den letzten sechs Minuten durch späte Treffer noch die Wende. Dennoch spricht die Statistik vollständig für die Sportfreunde, die mit 37 Zählern und 52:17 Toren die Tabelle anführen. Auswärts liegt der Ex-Oberligist mit 18 Punkten und 29:9 Treffern fast genauso gut wie zu Hause (19/23:8). Ob der Schwung auch in Düsseldorf zu sehen ist, hängt unter anderem vom zur Verfügung stehenden Personal ab. Und das wird wieder nicht vollständig sein. Lopez Torres und Pusic kehren zwar ins Team zurück, doch Ali Daour (Schulter) und Louis Klotz (Zeh gebrochen) sowie den Nachwuchs-Stürmer Sascha Willms (Sprunggelenk) hat es erwischt. SFB-Trainer El Halmi muss also suchen - allerdings nicht nach einer Ausrede, sondern nach Lösungen.

Michael Deutzmann

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vorgespult: Über Ausreden und Lösungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.