| 00.00 Uhr

Vorgespult
Über Spitzenspiele und die Wettervorhersage

Langenfeld. Die Verkünderin der Wettervorhersage im Radio hatte gestern Morgen angesichts der sehr ungemütlichen Gesamtlage einen konkreten Tipp für die Wochenend-Gestaltung: "Das ist zum Drinnen-Zu-Hause-Bleiben." Bei den Oberliga-Handballern der SG Langenfeld (SGL) dürfte sich da allerdings Widerspruch regen. Drinnen geht ja noch, weil das nächste Spiel der Spiele unter dem schützenden Dach stattfindet. Zu Hause geht allerdings nicht so richtig, denn erst einmal müssen alle raus - bevor sie dann wieder reinkönnen. Natürlich hoffen die Langenfelder, dass möglichst viele Handball-Fans den Weg in die Halle am Konrad-Adenauer-Gymnasium finden. Mehr Spitzenspiel geht nicht. Es ist das Duell zwischen dem Ersten und dem Zweiten, das stets von vielen Emotionen begleitete Treffen zwischen der SGL und den Bergischen Panthern.

Vor fünf Wochen gewann Langenfeld eine ähnliche Partie vor rund 500 Zuschauern mit 26:24 gegen Borussia Mönchengladbach und wahrte dadurch seine Chance, am Ende ganz oben in der Tabelle zu landen. Die Partie scheint im Rückblick aber nur der Aufgalopp fürs heutige Duell zu sein. Langenfeld trifft um 17.30 Uhr als Spitzenreiter auf den Verfolger. Und wer als Handball-Fan lieber drinnen zu Hause bleibt, dürfte einiges verpassen.

Wenig durch die Lappen geht in dieser Saison dem Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB), der sich seiner Sache im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga ziemlich sicher sein kann - obwohl der Vorsprung an der Tabellenspitze nach dem 2:2 gegen den FC Remscheid auf sechs Zähler geschrumpft ist. Ganz sicher ist sogar, wer an der Seitenlinie in der nächsten Saison das Sagen haben wird. In dieser Woche einigten sich die Baumberger mit Trainer Salah El Halimi darauf, auch in der Saison 2016/2017 zusammenzuarbeiten. Der Coach bleibt sich treu, indem er lieber weiter konzentriert arbeitet und auf große Euphorie noch verzichtet: "Wenn es am Ende wirklich eine Etage höher wird, ist das natürlich eine Herausforderung."

Dass der 39-Jährige Baumberg kann, hat er in den vergangenen zwölf Monaten bewiesen. Sein oberster Auftrag war es, die Sportfreunde nach dem Abstieg aus der Oberliga umzubauen und ihnen ein anderes, freundlicheres Gesicht zu geben. "Dieser Auftrag ist erfüllt", findet der SFB-Coach. Der nächste konkrete Plan ist, morgen (14.30 Uhr, Karl-Hohmann-Straße 70) beim um den Klassenerhalt kämpfenden VfL Benrath eine anständige Leistung abzuliefern. Auch dafür ist "Drinnen-Zu-Hause-Bleiben" keine Alternative. Tipps aus dem Radio helfen eben nicht immer.

Michael Deutzmann

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vorgespult: Über Spitzenspiele und die Wettervorhersage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.