| 00.00 Uhr

Lokalsport
Uzuns Doppelpack reicht Gencler nicht

Lokalsport: Uzuns Doppelpack reicht Gencler nicht
Zwei Tore, aber keine Punkte für sein Team: Genclerbirligis Doppeltorschütze Mustafa Uzun. FOTO: UM (ARCHIV)
Opladen. Die Opladener verlieren das Nachholspiel in Gräfrath 2:3. Am Montag steht im Kreis Köln das Nachbarschaftsduell zwischen Schlebusch und Hitdorf an. Von Markus Neukirch und Lars Hepp

Fußball-Kreisliga A Solingen: BV Gräfrath - Genclerbirligi Opladen 3:2 (3:1). Beim Tabellennachbarn in Solingen-Gräfrath mussten sich die Opladener im Nachholspiel geschlagen geben. "Wir haben zwar zweimal verkürzen können, doch der Ausgleich sollte uns leider nicht mehr gelingen. Das ist schade, denn eigentlich hatten wir in der zweiten Halbzeit extrem viel Zeit", berichtete Trainer Toni Diomedes, der immerhin die beiden Tore durch Mustafa Uzun (31./49.) als Positives notieren konnte.

Genclerbirligi Yildiz, I. Katar, F. Demir, Sinani, M. Uzun, Ü. Cakmanus, Balyemez, Kefkir, Cavdar (28. A. Cakmanus), Kancura, Sefa Ocakli.

Kreisliga Köln: SV Schlebusch II - SC Hitdorf (Samstag, 13 Uhr, Im Bühl). Nach dem Derbycoup bei Bergfried können die Kicker des SVS nun auch dem SC Hitdorf die Punkte nehmen. "Wir wollen so schnell wie möglich nichts mehr mit den Abstiegsrängen zu tun haben", erklärt Trainer Bayer Kesisoglu. In den vier Spielen, die er nun verantwortlich ist, gab es acht Zähler - und der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang beträgt sieben Punkte. Nico Schmiedt fehlt nach seiner Gelb-Roten Karte, was für ihn doppelt ärgerlich ist, denn der SC Hitdorf wird von seinem Schwiegervater Udo Dornhaus trainiert. Der muss personell ebenfalls improvisieren, aber das Ziel Nichtabstieg ist schon so gut wie erreicht: Elf Zähler sind es bis Rondorf, dazu hat der SC zwei Partien weniger absolviert und es wäre überraschend, wenn die Punkte gegen Mülheim-Nord nicht am Grünen Tisch nach Hitdorf gehen würden. "Wir können nichts dafür, dass der Gegner den Schiedsrichter bedrängt", erklärt Dornhaus. Lindenthal-Hohenlind II - SV Bergfried Leverkusen (Sonntag, 13 Uhr). Wie die jüngste Niederlage gegen Schlebusch II zustande kam, ärgerte Trainer André Fanroth. "Wir haben nie wirklich ins Spiel gefunden und zu wenig getan", sagt er. Den Verlust der Tabellenführung nahm er zur Kenntnis, in Sachen Aufstieg sei es ihm aber wichtiger, "am Ende ganz oben zu stehen". Der Gegner hat als Tabellenvierter mit vier Zählern Rückstand den Aufstieg noch nicht abgehakt. Christoph Klaebe fehlt gesperrt, Marvin Kilp, Marcel Rekus, Kevin Sivakumar, André Jenner, Dennis Loos, Tim Bothe und Kai Oertel sind angeschlagen oder verletzt, Kai Holtorff läuft vorerst nur noch für die Zweite Mannschaft auf - aus beruflichen Gründen.

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Uzuns Doppelpack reicht Gencler nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.