| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfL Leverkusen muss erneut einen Umbruch stemmen

Leverkusen. Die finanziellen Weichen sind gestellt beim Fußball-Mittelrheinligisten VfL Leverkusen (wir berichteten). Der Fokus liegt nun wieder auf dem Sportlichen. Der neue Sportliche Leiter und Trainer Taner Durdu muss den Kader erneut tüchtig umbauen. Den drei bereits vermeldeten Neuzugängen Mehmet Turhan (Fortuna Köln II), Abdullah Yildizlar (FC Leverkusen) und Patrick Paffrath (Bergisch Gladbach) stehen einige Abgänge gegenüber: Jeffrey Eshun, Can Eroglu, Ali Fofana, Ryosuke Inagaki, Emre Izgi, Oscar Koudjegbe, Gibril Njie, Timo Vergaro und Mohamed Dahas verlassen den Verein, zudem steht Marco Stojanovic vor dem Absprung: Ein Regionalligist soll großes Interesse an einer Verpflichtung haben.

Die heiße Phase der Vorbereitung hat derweil begonnen, gleich mehrere Testspiele stehen in den nächsten drei Wochen an: gestern am späten Abend gegen DSK Köln, am 11. Februar gegen den VfL Poll, am 14. Februar spielt der VfL gegen den SC Reusrath, am 17. Februar beim FC Remscheid und am 21. Februar gegen den VfR Fischeln.

(mane)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfL Leverkusen muss erneut einen Umbruch stemmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.