| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viele Verletzte kosteten Monheim II den Anschluss nach oben

Monheim. Der Fußball-Kreisligist war lange Tabellenführer - doch dann fielen wichtige Eckpfeiler der Mannschaft aus. Von Fabian Schmitt

Hinter den Kreisliga-Fußballern des FC Monheim II (FCM) liegt eine überaus erfolgreiche Hinrunde. Die Mannschaft von Trainer Michael Will gehört zu den Spitzenteams der Liga, denn sie belegt mit 33 Punkten den dritten Rang. "Ich hatte vor der Saison erwartet, dass wir unter die ersten fünf, sechs Teams kommen würden. Auf jeden Fall können wir jetzt mit Platz drei zufrieden sein", sagt Will, der bereits seit mehr als elf Jahren für die Monheimer Reserve verantwortlich ist.

Nach einer gelungenen Vorbereitung startete der FCM hervorragend in die Spielzeit. Sowohl im konditionellen als auch im spielerischen Bereich präsentierte er sich auf einem hohen Niveau. Zunächst waren die Monheimer in der Kreisliga das Maß aller Dinge, denn sie belegten nach den ersten sieben Spieltagen die Tabellenspitze. Anschließend litt das Team aber darunter, dass wichtige Eckpfeiler ausfielen. Plötzlich musste etwa der Mittelfeldmann Savoy Zwirlein, der sich zu dem Zeitpunkt in einer guten Form befand, passen. Und auch der Innenverteidiger Kai Lefuel konnte nicht mehr mitwirken.

"Das hat uns so ein bisschen den Schwung genommen", urteilt der FCM-Coach. Außerdem war die 0:4-Niederlage im Spitzenduell mit dem Tabellenführer 1. SpVg. Solingen-Wald 03 (47 Zähler) ein herber Rückschlag. "Durch die Niederlage bei Solingen-Wald ging bei uns so ein bisschen der Schwung raus. Die Meisterschaft war nun entschieden. Dass dann die Motivation weg war, durfte man in dem Moment keinem so übel nehmen", meint Will. Außerdem war der FCM lange damit beschäftigt, seine zehn Neuzugänge hinreichend zu integrieren.

Am 12. Januar 2016 beginnen die Monheimer mit der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte und sie werden insgesamt sieben Testspiele absolvieren. "Wir wollen Zweiter werden", betont Will, "wir bereiten uns in der Winterpause intensiv auf die Rückrunde vor. Wir wollen in eine sehr gute Verfassung kommen und die Verletzten sollen wieder zurückkommen." Schließlich soll die Rückrunde erfolgreich verlaufen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viele Verletzte kosteten Monheim II den Anschluss nach oben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.