| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyball-Herren sind auf dem Weg zum Klassenerhalt

Langenfeld. So dürfte sich die Spielgemeinschaft aus TSG Solingen II und SG Langenfeld das Wochenende in der Volleyball-Verbandsliga vorgestellt haben. Durch den deutlichen 3:0 (25:17, 25:21, 25:14)-Sieg gegen den Vorletzten AVC 93 Köln gelang dem Team von Spielertrainer Mark Nahrstedt der nächste Schritt in Richtung Klassenerhalt. Der Erfolg brachte Langenfeld den sechsten Tabellenplatz - und bei 17 Zählern einen recht großen Vorsprung auf den Relegationsrang acht ein, den die Kölner einnehmen (acht Punkte).

"Das war ein enorm wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten", betonte Nahrstedt. Seine Mannschaft ist auf einem sehr guten Weg, aber theoretisch noch nicht endgültig gesichert. Die Spielgemeinschaft muss in den restlichen drei Partien noch gegen die Top-Klubs der Liga antreten. Köln auf der anderen Seite hat ein Spiel mehr in der Hinterhand und im Endspurt die vermeintlich einfacheren Gegner vor der Brust.

Dennoch ist die Lage für Langenfeld/Solingen vor der Schlussphase der Saison wieder ein Stück entspannter geworden. Die Art und Weise des Erfolgs dürfte allen Beteiligten ebenfalls neues Selbstbewusstsein mitgeben. "Spätestens im dritten Satz war das Spiel für mich entschieden", meinte der Coach.

Die Kontrahenten lieferten sich in den beiden ersten Durchgängen zunächst ein Duell auf Augenhöhe, ehe sich Langenfeld jeweils gegen Mitte des Durchgangs entscheidend absetzte. Der dritte Abschnitt war dann sogar eine noch deutlichere Angelegenheit für die überlegenen Gastgeber. Das Fazit des zufriedenen Trainers: "Da kam dann nur wenig Gegenwehr von Köln. Wir haben ihnen kaum eine Chance gegeben." Am 20. Februar (15 Uhr) geht es mit der Aufgabe beim starken Tabellenzweiten AVC 93 Köln weiter.

SG Langenfeld: Heidecker, Brück, Schumacher, Pejcinovic, Pankonin, Schafföner, Klaudt, Scherer, Andersch, Nahrstedt.

(mol-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyball-Herren sind auf dem Weg zum Klassenerhalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.