| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyballerinnen zeigen Steigerung

Langenfeld. Drittliga-Frauen der SG Langenfeld belegte beim Turnier in Essen Platz drei. Der Start war desolat - und Trainer Michael Wernitz später noch zufrieden. Von Fabian Schmitt

Der erste Eindruck war ernüchternd, denn im Testspiel gegen den Regionalligisten FC Junkersdorf lieferten die Drittliga-Volleyballerinnen der SG Langenfeld (SGL) eine desolate Leistung ab. "Das war unterirdisch", sagte SGL-Trainer Michael Wernitz, "die Mädels haben wenig von dem gezeigt, was ich von ihnen erwarte. " Der zweite Eindruck war dann schon besser, weil sich die Langenfelderinnen kurz darauf beim Turnier des Regionalligisten VC Allbau Essen den dritten Platz sicherten.

Die SGL gewann gegen den Oberligisten TSV Bayer 04 Leverkusen mit 2:0, obwohl der Gegner sogar mit zwei früheren Bundesligaspielerinnen antrat. Dennoch konnte die SGL durch gefährliche Aufschläge immer wieder Nadelstiche setzen. Anschließend behauptete sich Wernitz' Team auch gegen den Regionalligisten Eintracht Geldern mit 2:0. Dabei agierte die 16-jährige Carina Zandt als Zuspielerin - und zeigte einen guten Job. Zandt und Steffi Bahr (Zugang aus Köln) sollen ab sofort die Abgänge Lisa Bartsch und Canan Sahin auf der Zuspieler-Position ersetzen. Wernitz: "Wir haben eine gute Leistung gezeigt, an der wir anknüpfen können."

Im letzten Gruppenspiel musste die SGL gegen den Gastgeber Allbau Essen ein 0:2 einstecken, weil sie viele Eigenfehler einstreute und Allbau gut verteidigte. Anschließend gewann Langenfeld noch das Spiel um Platz drei gegen den Drittliga-Absteiger VC SFG Olpe mit 2:0. Hier lieferte Vanessa Aurbach als Zandt-Vertreterin eine ordentliche Leistung. Am Sonntag wird die SGL an einem Turnier der SSF Fortuna Bonn teilnehmen - und Wernitz dabei sicher weitere wertvolle Eindrücke von seinem Team gewinnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyballerinnen zeigen Steigerung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.