| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyballern geht bei Niederlage in Köln die Kraft aus

Langenfeld. In der Volleyball-Verbandsliga zog die Spielgemeinschaft SG TSG Solingen II/SG Langenfeld beim Zweiten AVC 93 Köln II verdient mit 1:3 (26:28, 25:23, 21:25, 17:25) den Kürzeren. Das Team von Spielertrainer Mark Nahrstedt liegt nun mit 17 Zählern auf Rang sieben vor dem Achten AVC 93 Köln (neun Punkte) und dem Schlusslicht Hildener AT (acht). "Wir haben leider verloren, aber wir haben uns auf jeden Fall teuer verkauft und wirklich gut gespielt. Die Kölner waren sicher darüber überrascht, dass wir so viel Gegenwehr geleistet haben", meinte Nahrstedt.

Im ersten Satz (26:28) lieferten sich die beiden Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe - mit dem besseren Ende für die Gastgeber. Anschließend gewannen die Langenfelder den ebenfalls ausgeglichenen zweiten Abschnitt (25:23), weil sie im Angriff sehr flexibel agierten. Nahrstedt: "Es hat Spaß gemacht." Da die Spielgemeinschaft mit nur acht Akteuren angetreten war, hatte sie nur wenige Wechselmöglichkeiten. Ergebnis: Die müder werdenden Spieler streuten zunehmend Konzentrationsfehler ein.

Weil das Team zudem in der Feldabwehr nicht gut positioniert war, verlor es den dritten Satz (21:25) und agierte im vierten Abschnitt (17:25) noch harmloser. "Die konditionellen Schwächen kamen immer mehr zum Vorschein", sagte Nahrstedt, "die Kölner waren jeweils zehn, 15 Jahre jünger als wir." Die meisten Akteure seines Kaders sind bereits etwa 40 Jahre alt - und deshalb fehlt teilweise die Fitness.

Solingen/Langenfeld hat nun ein meisterschaftsfreies Wochenende, bevor es am 5. März (19 Uhr) zum Spitzenreiter SV Wipperfürth geht. Die letzte Aufgabe in der Saison 2015/2016 folgt dann am 19. März (15 Uhr, Halle des Gymnasiums Vogelsang in Solingen) gegen den Dritten ART Düsseldorf II.

SG TSG Solingen II/SG Langenfeld: Heidecker, Brück, Schumacher, Pejcinovic, Schafföner, Klaudt, Scherer, Nahrstedt.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyballern geht bei Niederlage in Köln die Kraft aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.