| 00.00 Uhr

Einwurf
Warum ich zurücklaufe und anderen helfe

Langenfeld. Es sind genau solche Dinge, die jede Mannschaft vermeiden sollte. Das gilt selbstredend auch für die Drittliga-Handballer der SG Langenfeld (SGL), die beim 28:37 in Longerich im Grunde chancenlos waren. Normalerweise nimmt dem Aufsteiger eine Niederlage niemand übel - auch in dieser Höhe nicht. Es gibt schließlich eine Menge Gründe dafür, dass der Klassen-Neuling viele Duelle kaum gewinnen kann. Alle Konkurrenten in der Klasse sind nicht zuletzt finanziell insgesamt deutlich anders aufgestellt als Langenfeld und teilweise sogar in völlig anderen Welten unterwegs. Dass die SGL nach einem brauchbaren Zwischenstand die Kontrolle über ein Spiel verlor, ist in dieser Saison ebenfalls nicht neu. Vielleicht reicht dann das Niveau für die 3. Liga einfach doch nicht. Zu den Grund-Eigenschaften einer Handball-Mannschaft gehört es trotzdem, sich durch höchsten Einsatz nach einem Ballverlust oder einem Fehlwurf schnell auf den Weg nach hinten zu machen. Bei der SGL war davon direkt nach der Halbzeit vorübergehend überhaupt nichts zu sehen. Dabei muss die Bereitschaft, zur Not den Fehler des anderen auszubügeln, ausreichend vorhanden sein. Anders wären die zahlreichen Erfolge der grandiosen vergangenen Saison sicher nicht möglich gewesen. Langenfeld sollte unbedingt alles tun, um die alte Stärke für den Rest der Saison noch einmal zusammenzukratzen. Nur so hat es die Chance, das große Abenteuer 3. Liga mit Anstand zu beenden. Und nur so bleibt die winzige Hoffnung, dass es irgendwie vielleicht doch zur Rettung reichen könnte.

Deutlich weniger Sorgen haben die Sportfreunde Baumberg (SFB) in der Fußball-Oberliga nach dem schmerzhaften 2:3 gegen den VfR Krefeld-Fischeln. Das Team von Trainer Salah El Halimi gilt schließlich als voll konkurrenzfähig und kann sich im Kampf um den schnellen Klassenerhalt normalerweise höchstens selbst komplett aus dem Rhythmus bringen. Geradezu in einer luxuriösen Lage befindet sich eine Etage tiefer der Fußball-Landesligist FC Monheim (FCM), dem im Jahr eins nach dem Aufstieg der Durchmarsch in die Oberliga gelingen könnte - was für viele in Monheim noch immer wie ein Märchen klingen mag. Was war vor einem Jahr bei Langenfelds Handballern mit dem Aufstieg in die 3. Liga übrigens nicht anders. Der Traum ist am Ende trotzdem in Erfüllung gegangen.

Michael Deutzmann

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einwurf: Warum ich zurücklaufe und anderen helfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.