| 00.00 Uhr

Einwurf
Wenn der Zufall garantiert keine Rolle mehr spielt

Langenfeld. Wenn ungefähr die Hälfte oder zumindest mehr als ein Drittel der Saison vorbei ist, gehört sicher nichts mehr in die Kategorie Zufall. Gewöhnlich ziehen sich Trainer ja darauf zurück, nach acht oder zehn Spielen vielleicht etwas über die konkreten sportlichen Aussichten für die laufende Serie sagen zu können. Das trifft natürlich auch für die beiden Fußball-Oberligisten SF Baumberg und FC Monheim zu, deren Begegnungen gestern wegen Unbespielbarkeit der Plätze ausfielen. Es ist keine zu gewagte Prognose, dass beide Vereine den Kampf um den Klassenerhalt ziemlich sicher erfolgreich gestalten werden.

Ganz andere Fragen stellen sich zwei Etagen tiefer die Fußballer-Kollegen des SC Reusrath (SCR), die gestern dem SSV Berghausen eine 6:0-Packung verabreichten und zumindest bis auf Weiteres den ersten Tabellenplatz übernahmen. Das Team von Trainer Ralf Dietrich scheint sich in der kalten Jahreszeit mehr und mehr dafür zu erwärmen, dass der Sprung in die Landesliga gelingen könnte. Die Nummer eins im Langenfelder Fußball sind die Reusrather zurzeit sowieso schon.

Deutlich über den eigenen Erwartungen liegen die Handballer der SG Langenfeld (SGL), die mit einem ziemlich stark umgebauten Team in der Regionalliga antreten - und dort bisher erst eine Niederlage hinnehmen mussten. Das 31:28 über die SG Ratingen im Duell zweier Drittliga-Absteiger beförderte die Mannschaft von Trainer Jurek Tomasik ebenfalls auf den ersten Tabellenplatz. Weil mehr als ein Drittel der Saison vorbei ist (elf von 28 Spielen), ist auch das kein Zufall mehr.

Michael Deutzmann

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einwurf: Wenn der Zufall garantiert keine Rolle mehr spielt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.