| 00.00 Uhr

Vorgespult
Wenn Trainer Süßigkeiten und starke Torhüter haben

Vorgespult: Wenn Trainer Süßigkeiten und starke Torhüter haben
Das passt: Baumbergs Trainer Salah El Halimi befindet sich mit den Sportfreunden n einem Stimmungshoch. FOTO: Ralph Matzerath
Langenfeld. Trainer Salah El Halimi ist ein Mensch, der sich beim Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB) sehr um eine angenehme Atmosphäre bemüht. So verteilt er an die Ersatzspieler und Zuschauer in der Nähe auch Bonbons und andere Süßigkeiten -vor jedem Anpfiff. Natürlich denkt der 39 Jahre alte Coach dabei gleichzeitig an seine Mannschaft, die sich gerade auf den Platz begeben hat: "Die Jungs sollen das so lange wie möglich genießen." Damit ist allerdings nicht eine möglicherweise kalorienreiche Wegzehrung gemeint, sondern die aktuelle Situation in der Tabelle. Das Zahlenwerk weist den Oberliga-Absteiger mit 43 Punkten und 57:17 Toren als die klare Nummer eins der Klasse aus.

Auffällig bei den Sportfreunden sind besonders die offensiven Qualitäten. Dabei ist die Mannschaft nicht alleine von den Treffern ihres Top-Torjägers Miguel Lopez Torres abhängig, der insgesamt schon 17 Mal erfolgreich war. Erstaunlich: Im November ging der Stürmer leer aus. Nach seinem 2:0 beim 3:0 am 25. Oktober gegen den SC Velbert traf Torres weder beim 3:1 über den ESC Rellinghausen noch beim 4:0 in Düsseldorf oder beim 1:0 über die DJK Arminia Klosterhardt. El Halimi ist das gleichgültig: "Ich messe einen Spieler niemals nur an seinen Toren." Sein erfahrener Angreifer spielte zudem keineswegs schlecht - im Gegenteil. Der permanent eng bewachte 33-Jährige rackerte immer äußerst mannschaftsdienlich, sodass die Kollegen mehr Freiräume bekamen. "Das macht er herausragend", findet El Halimi.

Sein Ziel für die letzten Aufgaben vor der Winterpause heute um 15 Uhr beim Dritten Spvgg. Sterkrade-Nord und am 12. Dezember um 14.15 Uhr beim Achten SSVg Heiligenhaus hört sich nicht unrealistisch an: "Ich fände es klasse, wenn wir ungeschlagen bleiben." Torhüter Asterios Karagiannis, der in den vergangenen fünf Begegnungen nur zwei Gegentreffer kassierte, geht das nicht weit genug. "Wir wollen auf jeden Fall sechs Punkte, was denn sonst", sagt der Keeper.

Nahezu gar keine Gegentore kassiert in dieser Saison Torhüter André Maczkowiak, der mit dem FC Monheim (FCM) die Bezirksliga beherrscht. Zuletzt ließ sich der Schlussmann am 11. Oktober beim 4:1 über Lohausen bezwingen. Beim 3:0 über den VfB Hilden II, dem 3:0 in Solingen, dem 2:0 in Berghausen, dem 4:0 in Hilden 05/06 und dem 3:0 über den TV Dabringhausen blieb der Kasten sauber.

Morgen (14.15 Uhr) tritt der ungeschlagene FCM mit 41:5 Toren und 41 Punkten als klarer Favorit beim Vorletzten BV Burscheid an - und die Chance auf eine Fortsetzung der Serie ist da. Die beiden Trainer Dennis Ruess und Manuel Windges werden es im Fall Maczkowiak wohl ähnlich sehen wie der Baumberger Kollege El Halimi: "Er soll es so lange wie möglich genießen." Davon hätten schließlich alle etwas.

Michael Deutzmann

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vorgespult: Wenn Trainer Süßigkeiten und starke Torhüter haben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.