| 00.00 Uhr

Vorgespult
Wie bei Asterix und Obelix

Langenfeld. Möglicherweise findet sich Trainer Salah El Halimi ja irgendwie in den berühmten Asterix-Heften wieder. Deren Einleitung geht schon seit Jahrzehnten so: "Ganz Gallien ist von den Römern besetzt... Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten." Eine auf den Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB) angepasste Übersetzung wäre möglich: "Ganz Nordrhein-Westfalen ist fest davon überzeigt, dass die Sportfreunde in die Oberliga aufsteigen werden? Ganz Nordrhein-Westfalen? Nein! Ein unbeugsamer Trainer hört nicht auf, Widerstand zu leisten." Konkret geht es darum, dass nahezu niemand Zweifel an der Rückkehr der Sportfreunde in die Oberliga hat - bis auf Trainer El Halimi, der lieber aus der Abteilung Vorsicht heraus arbeitet.

Angesichts der personellen Probleme, die den Spitzenreiter derzeit plagen, ist die Zurückhaltung generell nachzuvollziehen. In Ludwig Kofo Asenso, Marcel Löber, Gordon Weniger, Wiren Bhaskar, Samir Al Khabbachi, Nils Esslinger, Louis Klotz, Hayreddin Maslar und Ali Daour standen zuletzt neun Startelf-Kandidaten auf der Ausfall-Liste. Andererseits sprechen ein paar Fakten klar für die Sportfreunde.

Ein Indiz: Am vergangenen Sonntag gab es beim Sechsten Rather SV ein 4:0. Zweites Indiz: Der Zweite Cronenberger SC verlor das Verfolgerduell gegen Sterkrade-Nord mit 1:2. "Was Cronenberg macht, interessiert mich im Moment nicht", betont El Halimi, "wir müssen auf uns schauen." Konkret geht es um die Aufgabe morgen (15 Uhr, Sandstraße) gegen den Zwölften SF Niederwenigern.

Auf eine Wette gegen den FC Monheim (FCM) dürfte sich vermutlich niemand mehr einlassen. Die Frage ist auch nicht mehr, ob die Mannschaft des Trainergespanns Dennis Ruess/Manuel Windges tatsächlich den Aufstieg aus der Fußball-Bezirksliga in die Landesliga umzusetzen vermag. Alle Beteiligten sind schließlich stark auf das große Ziel fokussiert. Es geht eher darum, an welchem der restlichen zehn Spieltag in Monheim schon die Sektkorken knallen dürfen. In der Ferne deutet sich zugleich ein anderes Traumziel an, denn der noch ungeschlagene Spitzenreiter könnte vielleicht die komplette Saison ohne Niederlage hinter sich bringen. Die nächste Aufgabe wartet morgen (15.30 Uhr) beim Neunten Vatanspor Solingen, der immerhin die Empfehlung von drei Siegen hintereinander vorweisen kann.

Michael Deutzmann

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vorgespult: Wie bei Asterix und Obelix


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.