| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zweimal Rot bricht Baumberg das Genick

Lokalsport: Zweimal Rot bricht Baumberg das Genick
Ali Can Ilbay (Mitte) durfte gegen Ratingen nur 45 Minuten mitspielen - kurz vor der Pause foulte er Tobias Peitz (l.) und sah Rot. FOTO: Matzerath
Monheim. Der Fußball-Oberligist verliert sein Heimspiel gegen Ratingen 04/19 mit 0:2. Kurz vor der Pause sieht Ali Can Ilbay eine überharte Rote Karte, kurz vor Schluss verliert Guirino die Nerven und muss wegen Schiedsrichterbeleidigung runter. Von André Schahidi

Das Fußball-Oberligaspiel zwischen den Sportfreunden Baumberg und Ratingen 04/19 war schon ein paar Minuten abgepfiffen, da stand Salah El Halimi noch mitten auf dem Platz. Der Trainer der Gastgeber diskutierte mit Fatih Özbayrak und Erkan Ari, zwei Spielern der Ratinger. Es ging eigentlich nur um eine einzige Szene: Um den Platzverweis gegen Ali Can Ilbay, der kurz vor der Pause glatt Rot sah. War die Partie bis dahin noch weitgehend ausgeglichen - in Halbzeit zwei nahmen die Ratinger in Überzahl das Heft in die Hand und siegten letztlich verdient 2:0 (0:0).

"Sogar die beiden haben mir versichert, dass es keine Rote Karte war", sagte El Halimi angefressen. "Ich schimpfe normalerweise nicht über die Schiedsrichter, aber es ist bitter, dass er uns so geschwächt hat." Allerdings trugen die Gastgeber auch selber zur Schwächung bei - gerade, als die Baumberger zur Schlussoffensive ansetzen wollten, schrie Verteidiger Roberto Guirino den Linienrichter mit den Worten "Hast du keinen Bock auf deinen Job?" an - und sah seine zweite Gelbe Karte. Verdient, in diesem Fall, auch wenn Halimi sich "etwas mehr Souveränität seitens der Schiedsrichter" gewünscht hätte.

Dabei begann die Partie zweier Teams, die in der Tabelle weit hinter ihren Erwartungen zurückhängen, sehr ausgeglichen. In den ersten 20 Minuten gab es viele Chancen auf beiden Seiten. Ratingen startete gut mit zwei Kopfballgelegenheiten, Patrick Jöcks köpfte auf der anderen Seite den Ball hinter 04/19-Torhüter Dennis Raschka, stand dabei jedoch im Abseits. Kurz darauf segelte ein Freistoß von Fatih Özbayrak an die Latte. Ali Daour im Baumberger Sturm war brandgefährlich - so erlief sich der Angreifer nach einem mäßigen Rückpass den Ball und schoss aus spitzem Winkel hart, aber knapp vorbei. Noch etwas später vernaschte Ali Can Ilbay die Ratinger Abwehr, doch seine Flanke rettete Phil Spillmann per Kopf.

Danach passierte jedoch gut 20 Minuten herzlich wenig. Das Spiel wurde ein wenig nickeliger, Ilbay hatte noch eine große Chance, scheiterte jedoch am glänzend parierenden Raschka. Es war seine letzte Tat für dieses Spiel, denn kurz darauf flog er vom Platz. Am Mittelkreis verlor der Ex-Ratinger den Ball gegen Tobias Peitz, wollte sich die Kugel zurückholen und traf den Gegenspieler von hinten. Rot war indes eine sehr harte Entscheidung. "Ich wollte wirklich nur den Ball spielen", beteuerte Ilbay.

RSV-Trainer Alfonso del Cueto gab zu, dass der Platzverweis seiner Mannschaft in die Karten gespielt hat. "Danach hatten wir das Spiel deutlich im Griff", sagte er. Özbayrak hätte das erste Tor schießen müssen - doch sein Kopfball prallte an den Pfosten, im Nachschuss hielt Daniel Schwabke im Baumberger Tor ganz stark. Auch wenn Ratingen den Druck erhöhte, auch Raschka musste noch einmal mächtig ran, als Antonia Munoz-Borilla frei vor ihm auftauchte.

Letztlich brach die Unterzahl den Gastgebern jedoch das Genick. Phil Spillmann, Ratingens Abwehrchef, zog Mitte der zweiten Halbzeit immer wieder nach vorn - und nach einer schönen Kombination mit Luca Bosnjak erzielte er dann das 1:0 (76.). Danach hätte Yannick Wollert alles klarmachen können, scheiterte jedoch an Schwabke. Mitten in die Schlussoffensive hinein flog dann Guirino vom Platz - und Erkan Ari hob bei einem Konter in der Nachspielzeit den Ball über Schwabke hinweg ins leere Tor. "Es ist sehr bitter, da die erste Halbzeit eigentlich ausgeglichen war", sagte El Halimi.

Sportfreunde Baumberg: Schwabke - Munos-Bonilla, Zimmermann, Jöcks (46. Fedler), Guirino - Biskup, Hömig (71. Weber), Saka, - Ilbay, Pusic, Daour (82. Ucar).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zweimal Rot bricht Baumberg das Genick


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.