| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zweiter Anlauf: Baumberg sucht das Glück

Lokalsport: Zweiter Anlauf: Baumberg sucht das Glück
Dreh- und Angelpunkt: Der gesperrte Robin Hömig (Mitte) wird den Baumbergern aber wegen seiner Roten Karte für zwei Spiele fehlen. FOTO: Ralph Matzerath
Monheim. Der Fußball-Oberligist hat das überflüssige 1:2 gegen Bocholt abgehakt. Schon morgen wartet die Aufgabe beim TV Jahn Hiesfeld. Von Michael Deutzmann

Am Anfang konnten die Sportfreunde Baumberg (SFB) wenig damit anfangen, dass ihnen der Spielplan der Fußball-Oberliga direkt eine englische Woche beschert, also drei Partien innerhalb von sieben Tagen. Trainer Salah El Halimi hätte lieber etwas mehr Zeit gehabt, um sein über die gesamte Vorbereitung nie komplettes Team besser abgestimmt ins Unternehmen Klassenerhalt schicken zu können. Und nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen den 1. FC Bocholt sind die Sorgen nicht kleiner geworden. Vielleicht hilft es da sogar, dass es bereits morgen (19.30 Uhr) weitergeht und die Sportfreunde beim TV Jahn Hiesfeld erneut eine schwierige Aufgabe vor sich haben. Es bleibt praktisch keine Zeit, sich lange am unglücklich verlaufenen Start abzuarbeiten. Sicher ist immerhin, dass sich Baumberg nicht viel vorzuwerfen hat. Am Ende stimmte nur das Ergebnis nicht.

"Ich war mit der Leistung voll zufrieden", sagt SFB-Coach El Halimi. Zur direkten Vorbereitung auf die nächste Aufgabe bleibt ihm nur die Trainingseinheit heute - und die Dinge, die anzusprechen sind, liegen auf der Hand: "Wir müssen effektiver werden und dürfen keine großen Fehler machen." Gegen Bocholt gab es wesentlich mehr Chancen als die Szene, die Muhammet Ucar per Kopfball zum 1:1-Ausgleich nutzte. "Alleine ich muss vier Tore machen", stellte Angreifer Miguel Lopez Torres bereits unmittelbar nach dem Abpfiff fest. Auf der anderen Seite erwies sich die Defensive der Hausherren zweimal als sehr gastfreundlich, indem sie folgenschwere Patzer produzierte. Noch härter als das unnötige Ucar-Foul vor dem 0:1-Rückstand traf die Baumberger später der Fehlpass von Torhüter Asterios Karagiannis genau in die Füße eines Bocholters.

Diese Szene führte wenig später über den fälligen Freistoß zum 1:2. Und sie kostete Mittelfeldspieler Robin Hömig den Aufenthalt auf dem Platz, denn er hatte das Unheil durch einen Klammergriff von hinten verhindern wollen und dadurch eine klare Torchance vereitelt. Das brachte ihm die Rote Karte ein - und eine Sperre, die ihn sowohl heute als auch am Sonntag (15 Uhr) gegen den TSV Meerbusch auf Eis legt. Baumberg muss nun irgendwie einen seiner defensiv wie offensiv wichtigsten Spieler ersetzen, "Ich habe noch keine Ahnung, wie wir das lösen", räumt El Halimi ein.

Der am wenigsten komplizierte Versuch wäre gewesen, den vielseitig verwendbaren Kosi Saka einzubauen. Der 30-Jährige ist allerdings wegen zu starker Oberschenkel-Probleme keine Alternative. Noch ein Nachteil für Baumberg: Die Partie geht auf einem Naturrasen über die Bühne - was Fußballer grundsätzlich lieben, für die Sportfreunde jedoch ungewohnt ist. "Ich finde es schade, dass wir keine Möglichkeit haben, mal auf einem Rasen zu trainieren", sagt El Halimi.

Sicher ist, dass Hiesfeld ein dicker Brocken wird. Baumbergs Trainer verweist auf die vergangene Saison: "Da waren die das beste Team der Rückrunde." Ganz aktuell scheint der Trend in der neuen Serie zu halten, denn Hiesfeld eröffnete die Meisterschaft mit einem 2:1 beim Regionalliga-Absteiger FC Kray. Vielleicht hilft es den Sportfreunden tatsächlich, dass es bereits heute weitergeht. Wer wenig Zeit hat, kann nicht so lange grübeln.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zweiter Anlauf: Baumberg sucht das Glück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.