| 00.00 Uhr

Langenfeld
St. Martinus zeigt China-Kunst

Langenfeld. Seine diesjährige sommerliche Ausstellung widmet das Richrather St.-Martinus-Krankenhaus der chinesischen Tuschemalerei. Hobbymaler aus Kursen der Volkshochschule zeigen bis zum 9. September ihre Werke. Die Tuschemalerei zählt zu den bedeutenden Genres des Fernen Ostens. Die Besonderheiten sind spezielle Pinsel, Tusche und Farbe, die auf sogenanntes Xuan-Papier oder auf Seide aufgetragen wird. Durch unterschiedliche Pinselhaltungen und den Pinseldruck entstehen auf dem Bild lebhafte Strichzüge.

Gleichzeitig bildet die schwarze Tusche eine Grundfarbe, die durch Techniken wie Färben, Aufeinanderschichten oder Aufspritzen aufgetragen wird, so dass sich mehrere Helligkeitsstufen bilden. Seit 2010 lehrt Weiqun Peper-Liu an der VHS Langenfeld Schritt für Schritt die grundlegenden Maltechniken der chinesischen Tuschemalerei. Manche Teilnehmer sind von Anbeginn dabei. So entwickelte jeder mit der Zeit seinen ganz eigenen Stil.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: St. Martinus zeigt China-Kunst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.