| 00.00 Uhr

Baumberg
Stadt stellt die ersten Container für Flüchtlinge auf

Baumberg. Am 16. März ist eine Anhörung im Bürgerhaus. Von Petra Czyperek

An der Bregenzer Straße werden jetzt die ersten Wohncontainer für Flüchtlinge aufgestellt. Insgesamt entstehen dort 67 Zimmer für 150 Menschen. Das erste von fünf Modulen soll ab Montag, 21. März, bezogen werden. Es bietet Raum für maximal 36 Flüchtlinge. Die Einheiten sind jeweils für zwei bis vier Personen ausgelegt, "um ausreichend Privatsphäre zu schaffen", wie Stadtsprecher Norbert Jakobs mitteilte.

Die Entscheidung hatte der Rat bereits in einer Sondersitzung im September getroffen. Die Politiker bewilligten jetzt außerdem überplanmäßig 150.000 Euro. Nachdem ein externer Gutachter das Brandschutzkonzept vorgelegt hatte, werden Änderungen beim Mobiliar notwendig. Statt wie zunächst vorgesehen, einzelne Küchenelemente zu nehmen, werden 50 komplette Einbauküchen und diverse brandhemmende Betten, Stühle, Tische und Schränke beschafft. Der Beschluss fiel einstimmig aus.

Für kommenden Mittwoch, 16. März, 18 Uhr, lädt Bürgermeister Daniel Zimmermann die Nachbarn zu einer Anhörung ins Bürgerhaus Baumberg, Humboldtstraße 8, ein. Das Stadtoberhaupt riet erst kürzlich bei einer Podiumsdiskussion des Sozialverbandes KKV in der Flüchtlingsfrage zu mehr Gelassenheit und sagte, Monheim könne 2016 noch einmal dieselbe Zahl an Asylbewerbern aufnehmen wie 2015.

Rund 700 Flüchtlinge leben derzeit in Monheim, davon 450 in LEG- Wohnungen, die die Stadt verteilt in der ganzen Gemeinde angemietet hat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baumberg: Stadt stellt die ersten Container für Flüchtlinge auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.