| 00.00 Uhr

Langenfeld
Stadt stellt Navi für Radler vor

Langenfeld. Das Gerät wird am verkaufsoffenen Sonntag auf dem Marktplatz präsentiert.

Digitales Navigieren und Aufzeichnen von zurückgelegten Wegen ist heute nicht nur im Auto beliebt. Es wird nach Aussage des städtischen Klimaschutz-Mangers Ronald Faller nun auch Teil der Radverkehrsförderung: "Das Fahrradnavigationsprogramm mit dem Namen 'Naviki' ermöglicht zahlreiche spannende Elemente und liefert gleichzeitig wertvolle Informationen für die Verkehrsplanung, da die tatsächliche Nutzung der Radwege erfasst wird."

Im Jahr des Fahrrads 2014 hatten die städtischen Radverkehrsexperten zusammen mit Bürgern eine Exkursion nach Delft unternommen. Die Niederländer haben Naviki bereits erfolgreich erprobt. Nach diesem Vorbild wurden nun auch neue Erkenntnisse für Langenfeld gewonnen, erläuterte Verkehrsexperte Franz Frank. Unter "http://www.naviki.org/langenfeld" können sich Interessenten kostenlos registrieren. Hierzu bedarf es einer E-Mail Adresse. Auf der Onlineplattform befinden sich die Langenfelder Radrouten, die nun auch als Download für Navigationsgeräte bereit stehen. Nutzt man zusätzlich die "Naviki"-App auf dem Smartphone, so lassen sich via GPS die gefahrenen Wege aufzeichnen. Hieraus kann ein Tagebuch entstehen, das zurückgelegte Kilometer, verbrauchte Kalorien sowie Einsparungen in den Bereichen CO2-Emissionen und Kraftstoffkosten des eigenen Autos beinhaltet.

"Wer seine Wege aufzeichnet, liefert der Stadt ein anonym geschnürtes Bündel wertvoller Informationen, da die Nutzung der mit dem Rad auf Langenfelder Stadtgebiet zurückgelegten Wege aufgezeigt wird. Dies erfolgt anonym", so Faller. Am Ende eines Quartals wird eine Übersicht aller gefahrenen Wege von allen Nutzern mit Hilfe einer sogenannten "Heatmap" erstellt. "Naviki" wird am Sonntag auf dem Langenfelder Marktplatz präsentiert.

(pc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Stadt stellt Navi für Radler vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.