| 00.00 Uhr

Langenfeld
Stadt sucht weiter Wohnungen für Flüchtlinge

Langenfeld. Das städtische Integrationsbüro sucht für anerkannte Flüchtlinge weiterhin Wohnungen. Das teilt die Erste Beigeordnete Marion Prell mit. Dabei stehe das Büro als Partner bei allen Fragen (inklusive Dolmetscher) zur Seite, so dass die Vermietung stressfrei sei. Die Beigeordnete zieht eine positive Bilanz. "Es ist schön, wenn ein anstrengendes Jahr mit einem Erfolgserlebnis endet", berichtet sie. Es sei gelungen, eine alleinerziehende junge Frau aus dem Irak mit zwei Kindern in eine Wohnung zu vermitteln. Der Mietvertrag sei dank der guten Zusammenarbeit zwischen Mieter, Vermieter, Jobcenter und Verwaltung kurzfristig zustande gekommen. Wie schnell der Einzug vonstattengehen kann, liege nun in der Hand des Jobcenters. Sobald das Darlehen für die Kaution geleistet wird, kann die Wohnung bezogen werden.

Wohnungsangebote ans Integrationsbüro, Tel. 02173 794-2125, E-Mail fluechtlinge@langenfeld.de

(og)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Stadt sucht weiter Wohnungen für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.