| 00.00 Uhr

Gemeinde
Adventsmusik und Kerzenschein in der Johanneskirche

Langenfeld. Es gibt viele kleine Oasen der Entspannung, besonders in der Adventszeit. Man muss sie nur wahrnehmen - wie zum Beispiel ein Konzert des Chores der Johanneskirche. Er hatte jetzt in die evangelische Kirche an der Stettiner Straße zur Adventsmusik bei Kerzenschein eingeladen. Kein Handy, kein iPad, kein Stress, statt dessen flackerndes Kerzenlicht zu klassischen Klängen bekannter Weihnachtslieder und als Kontrastprogramm Munteres zur Weihnacht aus Südamerika. Hier hat man nach einem turbulenten Einkaufssamstag eine wunderbare Möglichkeit, sich von barocker Kirchenmusik tragen und den Tag ausklingen zu lassen, sich auf Klänge von Cemabalo, Cello und Violine einzulassen, zu träumen und sich am glockenhellen Sopran von Inka Schumacher zu freuen. Die 25 Chormitglieder - (von mittel bis älter - O-Ton von Chorleiter Sven Schneider) meisterten mit Bravour nicht nur Dietrich Buxtehude und Händel, sie brachten auch die Vorfreude aufs Christuskind in Südamerika authentisch rüber. Zu original Rhythmus-Instrumenten wie Cajon, einer südamerikanischen Kistentommel, einer Holzreibe und so genannten Claves aus Mexiko, zwei Holzstäben, die man aufeinander schlägt, wehte mal ein ganz anderer musikalischer Wind durch den Kirchenraum: munter, dynamisch flott und voller Lebensfreude. Eigens fürs Adventskonzert hatte Sven Schneider, der in Musikwissenschaft promoviert und an lateinamerikanischer Musik interessiert ist, einen traditionellen Ohrwurm aus Übersee zur Weihnachtszeit bearbeitet. Seine Sänger präsentierten ihn voller Enthusiasmus (auf Spanisch - Kompliment), der sich aufs Publikum übertrug, das begeistert mitklatschte - bei einem Weihnachtslied!

Und so fiel dann für eineinhalb Stunden der Vorweihnachtsstress von den Konzertbesuchern ab und man genoss die kleinen Höhepunkte des Konzerts, wie ein wunderbares Quartett für vier Violinen von Ignaz Lachner, bei dem Jutta Bunnenberg, Elke Mehlin, Mateja Schäfer und Clara Jäckle zur Hochform aufliefen. Schöner kann man sich den kurzen Ausstieg aus dem Alltag eigentlich nicht vorstellen.

Es sei denn, man möchte selbst mitsingen. Sänger sind wöchentlich dienstags ab 20 Uhr in der Kirche an der Stettiner Straße 10 bei der evangelischen Kirchengemeinde Langenfeld willkommen. "Einfach mal probieren", sagt Chorleiter Sven Schneider. Und wer einfach nur zuhören und runterkommen möchte, ist am 12. Dezember, 15 Uhr in die Martin-Luther-Kirche zum Adventskonzert des Mandolinenorchesters Bayer Leverkusen eingeladen, oder zum weihnachtlichen Kammerkonzert am Zweiten Weihnachtsfeiertag mit Kammermusik aus Italien und Deutschland, 17 Uhr, in der Johanneskirche.

ISABEL KLAAS

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde: Adventsmusik und Kerzenschein in der Johanneskirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.