| 00.00 Uhr

Gut Gegeben
BAB-Teller für Gerd Stahlschmidt

Langenfeld. Seit über 30 Jahren kümmert sich der Baumberger Gerd Stahlschmidt um die Weihnachtsbeleuchtung im Baumberg auf der Haupt- und Monheimer Straße. Heute macht er das zusammen mit seinen Söhnen und seinem Schwiegersohn. Und das ist richtig Arbeit: Aufhängen und abhängen, instandsetzen und einlagern. Dies alles geschieht ehrenamtlich! Seit mehr als 30 Jahren, eine unglaubliche Leistung.

Dann natürlich noch die Finanzierung: So etwas kostet richtig Geld. Zum Auf- und Abbauen muss ein Steiger angemietet werden, die Beleuchtung muss auch immer wieder in Teilen instandgesetzt werden. Auch diese Finanzierung beruht auf ehrenamtlichem Engagement. Nicht ganz einfach. Nun ein neues Problem: Nach der Sanierung der Hauptstraße und der damit verbundenen geänderten Anordnung der vollkommen neuen Straßenlaternen passt wahrscheinlich die bisherige Weihnachtsbeleuchtung nicht mehr. Wenn dem so ist, wird eine neue Beleuchtung benötigt, oder die Lichter gehen zu Weihnachten an der Haupt- und Monheimer Straße aus.

Diese Neuanschaffung übersteigt natürlich die finanziellen Möglichkeiten der Ehrenamtler und auch die des BAB, der hier sicherlich versuchen würde, zu helfen. Gefragt ist hier die Unterstützung der Stadt Monheim, die Bürgermeister Daniel Zimmermann aber auch bereits signalisiert hat. DIe verdiente Preisverleihung an Gerd Stahlschmidt honoriert ein jahrzehnte-langes, nie ermüdendes ehrenamtliches Engagement für Baumberg. Der BAB würdigt dies jetzt öffentlich mit der Verleihung des BAB-Tellers und verankert dieses Engagement nun im öffentlichen Bewusstsein Baumbergs.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gegeben: BAB-Teller für Gerd Stahlschmidt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.