| 00.00 Uhr

Ehrensache
Die Prinzengarde seift ihre neuen Mitglieder ein - mit Sahne

Langenfeld. Zur Eröffnung der Narrensession starteten die Mitglieder der KG Prinzengarde (PG) mit dem "Ball intern". Die Prinzengarde hatte den Saal geschmückt. In dieser Kulisse fühlte sich Präsident und Moderator Hans Werner Jansen in seinem Element. Er sprühte vor Geist und Witz. Unterstützt wurde er dabei von der Band "Melodiemix". Jansen begrüßte die ganze Langenfelder Narrenprominenz mit dem FLK Vorstand an der Spitze sowie Mitglieder der befreundeten Karnevalsgesellschaften, die Ehrenpräsidenten des FLK, Ehrenbürger Manfred Stuckmann und Herbert Roßelnbruch, Präsident Benno Schollmeyer und Vorsitzenden Helmut Schoos.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die "Narrentaufe" neuer Mitglieder. Diesmal traten fünf neue Narrenfreunde ein. Sie ließen eine jecke Taufzeremonie über sich ergehen. Jansen testete die Neuen auf die "Kussfestigkeit", sie mussten "Trinkfest sein", sie mussten "jut rüschen könne", Schunkeln und Singen. Anschließend wurden sie mit dem Schaum (Sahne) der Freude eingeseift - der schmeckte besonders gut. Viel wurde von den Neuen verlangt, aber sie bestanden alles mit Bravour. Sie bekamen auch neue Namen, Urkunden und den PG Vereinsorden.

Wolfgang Friedrich wurde der "Kölsche Jung", Holger Hätties, der mit dem VW Sattel, Dieter Ganger, der Figaro aus Hilden, Karl-Heinz Schorck, der Pferdeflüsterer aus Wiescheid und Marcel Spliefhove wurde Dr. Code Snoobooder.

Besonders ausgezeichnet wurde Josef Krings. Er wurde Ehrenmitglied der PG. Seit 22 Jahren gehören der PG Ingrid Kreuer und Dietmar Müller an. Elf Jahre dabei sind Benno und Birgit Schollmeyer, Felix Güldenmeister und Andre Ibert in der PG. Sie erhielten Urkunden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehrensache: Die Prinzengarde seift ihre neuen Mitglieder ein - mit Sahne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.