| 00.00 Uhr

Winterbrauchtum
Die Spießratze starten ins 45. jecke Jahr

Langenfeld. Die KG Spieß-Ratzen haben in dieser Session mit Literat Manfred Lüdemann einen neuen Programmgestalter ins Feld geführt. Bei den Ehemaligen leitete Heinrich Klassen die Karnevalseröffnung auf dem Galerieplatz. Neu im närrischen Geschäft ist auch Markus Zwank. Seine Premiere gelang beim Hoppeditz Erwachen". Eine zweite Premiere gab es im kleinen Saal der Stadthalle. Zum 4 x 11. Mal wurde der Hoppeditz Ellen Wrobel aus dem Schlaf geweckt. Mittlerweile hat sie sich in diese Rolle bestens eingefühlt. Sie war sehr neugierig. Der Hoppeditz wollte alles wissen, was in der Karnevalsszene im zu Ende gehenden Jahr los war. Vor allem fragte die Hoppeditzin nach, wie es in den Vereinen bestellt ist. Da konnte der Präsident sie beruhigen. Es läuft im Langenfelder Karneval alles in geordneten Bahnen.

Das Jugendtanzcorps der Rheinsternchen watete mit vier Tänzen auf, darunter die "Polka" und "Rut un Wies". Das neue Langenfelder Prinzenpaar Prinz André I und Prinzessin Sophie I hatte seinen ersten Auftritt als Prinzenpaar und machte seine Sache gut. Auch die Ordensverleihung erledigte das Paar souverän. Die ganze Gruppe führte einen Tanz mit Gesang vor und kam bei den Gästen ausgezeichnet an. Zu Besuch weilten auch Mitglieder der KG Prinzengarde aus Opladen, der Spieß-Ratzen aus Düsseldorf und die Mitglieder der Langenfelder Karnevalsgesellschaften. Der Vorsitzende des Festkomitees Langenfelder Karneval Helmut Schoos zeichnete die Geschäftsführerin Gitta Christmann mit dem "Verdienstorden in Silber für elf Jahre Vorstandsarbeit" in ihrem Verein aus. Willi Müller ist seit 22 Jahren in der Vorstandsarbeit aktiv und wurde mit dem "Verdienstorden des FLK in Gold" geehrt. Der stellvertretende Vorsitzende des Regionalverbandes des Bundes Deutscher Karneval Karl-Heinz Ißling ehrte Klaus Schreiber mit dem "Verdienstorden und Ehrenurkunde in Silber des BDK". Er würdigte die Verdienste von Schreiber für das langjärige Engagement im heimatlichen Brauchtum. Ausgezeichnet mit dem "Ehrenkreuz in Gold und Urkunden der KG Spieß-Ratzen" wurden Gretel Klein und Willi Müller.

Das Berghausener Dreigestirn mit großer Besetzung kam auch zum Hoppeditz Erwachen. Prinzenführerin Stefanie Reuter stellte die ganze Mannschaft vor und führte ein Programm mit Gesang vor.

Rudi Paas

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Winterbrauchtum: Die Spießratze starten ins 45. jecke Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.