| 00.00 Uhr

Sozial
Frauenverein hilft Menschen in Not

Langenfeld. Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Langenfeld feiert sein 40-jähriges Bestehen. Der Verein wurde

im Juni 1976 von fünf engagierten Frauen gegründet. Ihr ehrenamtliches Engagement gilt auch heute noch der Verbesserung der Lebensumstände von Menschen in schwierigen Situationen. Unter dem Vorsitz von Gisela Nitsche lautet das Motto damals wie heute: "Mitten drin statt außen vor". 22 Jahre führte Nitsche als Vorsitzende den Verein, bis sie 1998 von Christiane Rommel abgelöst wurde.

Viele Projekte und Angebote wurden in den letzten 40 Jahren auf den Weg gebracht. Sowohl die Geschäftsführerin Angelika Fierus, als auch die Vorsitzende Rommel, begannen mit ihrer Tätigkeit für den Verein bereits 1984. Dass der Verein so schnell so groß werden würde, hätte niemand für möglich gehalten. "Es ist erstaunlich, was sich insbesondere in den letzten 15 Jahren entwickelt hat", so die Vorsitzende.

So werden im Café Immi jeden Monat bis zu 480 Essen ausgegeben. Der Lebensmittelshop Die Tüte® verteilt Essbares, und im Secondhand-Laden ProDonna® gibt es günstig Kleidung. Waren es 2001 noch 18 Angestellte und 52 ehrenamtliche Mitarbeiter, so gehören zur gGmbH und zum Verein heute 69 hauptamtliche und über 150 ehrenamtliche Mitarbeiter. og

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sozial: Frauenverein hilft Menschen in Not


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.