| 00.00 Uhr

Gut Gegeben
Für Familienhebamme Geld gespendet

Langenfeld. Nichts ist so wichtig wie ein gesunder Start ins Leben. Das weiß nicht nur die Monheimer Familienhebamme Sandra Pantuschky. Für die Aesculap-Apotheke hat deren Leiter, Dr. Christian Römmen, deshalb 250 Euro an Mo.Ki "unter 3" gespendet. Mit dem Geld wird die Arbeit der Hebamme unterstützt. "Oftmals sind es die kleinen Dinge, die Familien weiterhelfen", erklärt Pantuschky, die über Mo.Ki "unter 3" werdenden Müttern und jungen Familien mit Rat und Tat zur Seite steht.

Unterstützt wird sie dabei von der Kinderkrankenschwester Ninfa Häger-Italiano, die seit August im Mo.Ki-Team Fragen rund um die Kindergesundheit beantwortet. Häger-Italianos Stelle wird vom Verein "Wir helfen Kinder" finanziert. Die Apotheke unterstützt Mo.Ki nach eigenen Angaben seit mehr als zehn Jahren mit Vorträgen, Sach- und Geldspenden. "Die Gesundheit der Kinder liegt mir besonders am Herzen", erklärt Römmen. "Wir freuen uns über jede Unterstützung", bedankt sich Inge Nowak.

Die kostenfreie Sprechstunde der Hebamme ist immer dienstags von 10 bis 12 Uhr im Mo.Ki-Café. Für Fragen zur Kindergesundheit lassen sich Termine vereinbaren bei Ninfa Häger-Italiano, Tel. 02173 - 2761660 oder nhaeger-italiano@monheim.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gegeben: Für Familienhebamme Geld gespendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.