| 00.00 Uhr

Lebenshilfe
Gesundheitstipps für Mitarbeiter

Langenfeld. Die Gesundheit der Mitarbeiter der Lebenshilfe, Kreisvereinigung Mettmann, stand an zwei Aktionstagen im Mittelpunkt. Christiane Zorn vom Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) aus Köln lobte die Verantwortlichen für die Bereitschaft zu diesen Aktionstagen. "Wir sind hier auf offene Ohren und sehr viel Interesse gestoßen. Der Gesundheitstag sensibilisiert die Mitarbeiter für ihre Gesundheit, Fitness und gesunde Ernährung." Gemessen wurden Blutdruck, Blutzucker, Cholesterin und Lungenvolumen. Aufgrund der festgestellten Werte bekamen die die untersuchten Frauen und Männer Verhaltenstipps. Je nach Ergebnis der Messungen werden auch akute Empfehlungen ausgesprochen, etwas in Sachen Gesundheit, Fitness und Ernährung zu tun.

Auch die Messung der Beuge- und Streckkraft der Rumpfmuskulatur gab Aufschlüsse. Eine Psychologin übte in einem separaten Raum Atem- und Entspannungsmethoden und zeigte den Teilnehmern zwei kleine Übungen, die jeder an seinem Arbeitsplatz schnell ausführen kann. Die Aktionstage wurden gemeinsam mit der AOK organisiert. Die Lebenshilfe beschäftigt derzeit 190 Mitarbeiter. Die meisten von ihnen arbeiten im Gruppendienst in den Wohnheimen der Lebenshilfe, die sich jeweils in Ratingen, Heiligenhaus, Velbert und Langenfeld befinden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lebenshilfe: Gesundheitstipps für Mitarbeiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.