| 00.00 Uhr

Langenfeld
Heinrich Klassen übernimmt den Verein der Ehemaligen

Langenfeld. Der Verein der ehemaligen Prinzen- und Traditionspaare hat mit Heinrich Klassen einen neuen Präsidenten. Ihm wurde jetzt auf dem Gelände seines Vorgängers Manfred Hahnenberg die "Präsidentenkette" überreicht. Hahnenberg hatte sich nach 22 Jahren Präsidentschaft des Richrather Karnevalsvereins (RKV) in den karnevalistischen Ruhestand verabschiedet, übernahm aber kurzfristig das Präsidentenamt der Ehemaligen, deren damaliger Präsident Peter Noffke überraschend verstorben war.

Hahnenberg hatte die vergangene Karnevalssession auf dem Galerieplatz in gewohnter närrischer Manier eröffnet, erklärte aber bei der Übergabe der Präsidentenkette, dass er nun endgültig den karnevalistischen Ruhestand pflegen will. Er ist oft in seinem Gartenhaus, dort hängen die zahlreichen Orden, Ehrenurkunden und weitere Attribute des närrischen Brauchtums, die er in seiner Amtszeit erhalten hat.

Heinrich Klassen freut sich jedenfalls auf seine neue Aufgabe. Er kam 1994 zum ersten Mal mit dem Rheinischen Brauchtum in Berührung. Ursprünglich stammt er aus Paderborn. In der Session 2011/2012 war er Karnevalsprinz der Posthornstadt. Unvergessen ist bis heute seine Rede zur Proklamation, die bei den jecken Besuchern in der Stadthalle sehr gut ankam. An der Seite seiner rheinischen Prinzessin Brigitte Förster hat er in der Session sein Amt mit Begeisterung ausgefüllt. Heinrich Klassen ist mit 45 Jahren einer der jüngsten Vereinspräsidenten in Langenfeld. (paa/dora)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Heinrich Klassen übernimmt den Verein der Ehemaligen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.