| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Jugendabteilung der Schützen hat inzwischen 27 Mitglieder

Langenfeld. Die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Reusrath ist gut in Schuss. Das berichtete Schießsportleiter Hans Gerd Wolff. Acht Familienschießabende wurden abgehalten. Die Bruderschaft nahm am Bezirksvergleichsschießen, dem Stadtkönigsschießen, dem Sternevergleichsschießen und den Stadtmeisterschaften teil. In der Rangliste bei den Senioren siegte Heinz Kals, vor Helmut Meschkewitz und Heinz Stoffels. Bei den Schützen war Frank Trennwolf erfolgreich, vor Klaus Derks und Benno Schollmeyer. Brudermeister Ralf Meschkewitz leitete die Versammlung und eröffnete das Buffet, das Kaiserin Elke Derks und Birgit Meschkewitz organisiert hatten. Auch Majestäten waren zugegen. Der Brudermeister begrüßte Kaiser Klaus Derks, Jungprinz Sam Kossatz, Schülerprinzessin Jana Bauer und Ehrenbrudermeister Alois Theisen.

Schriftführerin Stephanie König hatte in ihrem Jahresbericht die Aktivitäten der Reusrather Schützen notiert: Teilnahme am Stadtfest, Eröffnungsschießen, Bezirksbundesfest in Leverkusen, Königinnentag oder Schützenfesten im Stadtgebiet und an der Jubiläumsfeier des Löschzuges Reusrath der Feuerwehr. Im Mittelpunkt des Geschehens stand das eigene Schützenfest im August.

Die Jugendabteilung in Reusrath hatte im vergangenen einen guten Zulauf und hat inzwischen 27 Jungschützen und sieben Schülerschützen. Auch die Schützenjugend war recht aktiv und bei den Veranstaltungen immer präsent.

Neuer Jungschützenmeister ist Sam Kossatz, Stellvertreter ist Marco Scherf.

Für das laufende Jahr stehen den Reusrather Schützen eine Menge Veranstaltungen bevor, die Brudermeister Ralf Meschkewitz angekündigt hat mit der Bitte, um eine große Teilnahme. paa

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Jugendabteilung der Schützen hat inzwischen 27 Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.