| 00.00 Uhr

Jubelhochzeit
Langenfelder feiern 60 Jahre rheinisch-bergisches Eheglück

Langenfeld. Vor 60 Jahren gehörte Witzhelden noch nicht zu Leichlingen. Auf halbem Weg zwischen der Blütenstadt am Rand der Rheinebene und dem höher liegenden Dorf, in dem noch heute zum Erntedankfest ein Ochse am Spieß gebraten wird, traf sich damals die Jugend zum Tanz im Oberbüscherhof. "Pfingsten 1955, es war der 29. Mai, das Datum werde ich nicht vergessen", erinnert sich Hans-Werner Witscher, damals 22, an die erste Begegnung mit Maria (24). Der als Maschinenschlosser in Burscheid arbeitende Witzheldener und die Leichlinger Bürokauffrau gefielen einander - und schon im Februar '56 wurde - trotz "Mischehe" - katholisch geheiratet.

1956 herrschte Wohnungsnot, die unvermeidliche städtische Zuweisung führt das Ehepaar für zwei Jahre in eine Zwei-Raum-Wohnung in einem feuchten Witzheldener Fachwerkhaus. Dank der Wohnungsfürsorge der Bayer AG, die ihren Krananlagenfachmann gerne in der Nähe untergebracht wusste, folgen für das rheinisch-bergische Paar und seine zwei Kinder 15 Jahre in Lützenkirchen. Den Wunsch nach einem Eigenheim erfüllen sich die Witscher in den 70ern an der Heerstraße in Reusrath. Seinem Hobby, dem Gesang ("Zweiter Tenor im Bayer-Chor"), frönt Hans-Werner in Leverkusen, bis heute geht er zur wöchentlichen Probe ins Bayer-Erholungshaus. Die großen Auslandsreisen der Bayer-Musiker von Südamerika bis Asien lohten die Mühe. "Leider ohne Ehefrau", bedauert er, und sie erinnert sich schmunzeln "an die Souvenirs aus aller Welt, darunter ein echter Kimono". Marias früheres Hobby "Stickereien und Handarbeiten, speziell für die drei Enkel" sind relativ unspektakulär, inzwischen sei auch "kein Kreuzworträtsel" vor ihr sicher. Gemeinsames Freizeitvergnügen des Jubelpaares ist die wöchentliche Senioren-Fitness - in Witzhelden.

Seit neun Jahren leben Hans-Werner und Maria nun mitten in Langenfeld. "Kurze Wege, viele Geschäfte", loben sie die Annehmlichkeiten des Neubau-Standorts am Kreisel mit der Seeschlange. Und der Blick aus dem Fenster verspricht immer Unterhaltung. Die 19 Parteien im Haus verbindet eine ungewöhnliche Gemeinschaft, nicht nur beim Sommerfest im Garten oder der Glühweinfete im Keller. "An jedem ersten Mittwoch im Monat wird abends gemeinsam gegessen."

Am morgigen Donnerstag trifft sich die Gemeinschaft außer der Reihe, dann feiern alle beim Jubelpaar das Ehejubiläum. Die Familie kommt erst am Wochenende zum Zuge, natürlich im Oberbüscherhof, der seit fünf Generationen auch als Haus Klippenberg über Leichlingen hinaus beliebt und bekannt ist.

Das Rezept der Witschers für eine lange, glückliche Ehe: "Ehrlich sein, miteinander reden, offene Fragen vor dem Schlafengehen klären, Kritik ertragen können". mmo

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jubelhochzeit: Langenfelder feiern 60 Jahre rheinisch-bergisches Eheglück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.